Erstes Produkt aus Googles Geheimlabor soll noch dieses Jahr released werden

The-New-York-Times

Google X nennt der Internetkonzern laut der New York Times sein geheimes Zukunftslabor, das selbst die meisten Google-Mitarbeiter nicht betreten dürfen. An mehr als 100 Projekten soll der Internetriese in seinem Labor tüfteln. Eines davon soll angeblich noch dieses Jahr der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Um was genau es sich dabei handelt, wollten die beiden Times-Mitarbeiter Claire Cain Miller und Nick Bilton nicht verraten. Dafür gaben die beiden einen kurzen Einblick hinter die Kulissen der Google-Ideenschmiede: Da soll an Kühlschränken gearbeitet werden, die online Vorräte bestellen, Teller in der Entwicklung sein, die in den sozialen Netzwerken posten was es zu Essen gibt und Roboter erschaffen werden, die zur Arbeit gehen, während es Mensch sich daheim gemütlich macht.

Google selbst verzichtete auf einen Kommentar gegenüber der New York Times. Allerdings hatte der Konzern bereits im Mai angekündigt, spätestens gegen Jahresende eine Lampe vorstellen zu wollen, die sich via Android-Gerät bedienen lässt. Ob sie das angekündigte Produkt aus dem Hause Google X sein wird, bleibt abzuwarten.

[Via: The New York Times]

Tags :
  1. Kühlschränke, die online Lebensmittel bestellen: Darüber wird seit Jahren geschrieben. Schon jetzt werden mit den unsozialen Netzwerken die Online-Ressorucen verschwendet. Muss man alles wittern, was man gerade macht? Wen interessiert das alles? Teller, die mitteilen, was man gerade ist. So ein Blödsinn. Roboter, die zur Arbeit gehen, gibt es nicht. Aber welche die arbeiten. Zum Beispiel an den Montagebändern der Automobilindustrie. Die Leute, die ansonsten diesen Job machen möchten, machen es sich auch jetzt schon daheim gemütlich. H4? Hier!!!!!

  2. Ich glaube ihr vergesst, dass die Zukunft der Technologie genau durch solche Dinge geprägt wird…. Auch wenn sie sinnlos erscheinen mögen und z.B. in dem Fall der Teller auch nicht gerade das Gelbe vom Ei sind aber daraus kann man ja weitaus mehr machen… Ich denk da nur als zwei Beispiele an Blinde, die dann genau wissen was sie essen oder an nen Kochroboter der das Essen selber abschmecken kann…
    Verbündet euch nicht immer gegen neue Technologien…

  3. Womöglich erfinden sie demnächst eine Fernbedienung für TV-Geräte oder noch weltbewegender… die Dampfmaschine…. LG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising