AMD mit 16-Core-Prozessor

4fa85ac07648c47b93df4b6d39a707ed

Da sieht der Quad-Core unter dem Schreibtisch fast schon ein bisschen schmächtig aus, wenn man ihn mit AMDs neuem 16-Kern-Biest vergleicht, dem ersten 16-Kern-Prozessor in x86-Architektur. Jeder Kern ist mit 2,6 GHz getaktet.

AMD sieht den neuen Opteron 6200 nur für Server vor. Die profitieren von derart vielen Kernen aber auch richtig, anders als zum Beispiel WoW. Wer es sich leisten kann, darf den Opteron natürlich auch kaufen, wenn er ihn nicht in einen Server steckt. 1.020 Dollar werden zum Verkaufsstart dafür aufgerufen, schlappe 64 Dollar je Kern.

Jeder Kern lässt sich um bis zu 1 GHz on the fly übertakten. Die Bulldozer-Architektur soll Strom sparen. Maximal 384 GByte RAM lassen sich ansprechen. Darauf läuft dann sogar Skype. [Sam Biddle / Tim Kaufmann]

[Via AMD, PC World]

Tags :
  1. Ach ja, die Propagandamaschinerie gibt immer noch nicht auf und tischt den Leuten auf, das ein Mehrkerner PRO Kern soviel GHZ hat…diese CPU soll dann wohl über 41.6GHZ bzw. übertaktet 57.6GHZ haben oder wie? LOL

    Nochmal zum mitschreiben, diese CPU hat 2.6GHZ auf 16 Kerne aufgeteilt. Nicht mehr und nicht weniger, PUNKT!!

    Außerdem, was nützt einem ein 16Kerner? NULL, NADA, NIX!!
    Es gibt ja schon kaum (vor allem gute) Programme, die 2Kerne unterstützen, noch weniger 4Kerne, also was soll der Hype bringen außer den sog. Schwanzvergleich?

    1. Du hast wohl keine Ahnung von Serversturkturen, oder? Oder überhaupt von irgendwas?
      Der Opteron 6282 SE arbeitet mit 16 Kernen, die jeweils 2,6GHz Standardtakt besitzen.
      JEWEILS. Bei Server kann man nie genug Prozessoren besitzen.

      Um Serverprozessoren gibt es auch keinen Hype oder Schwanzvergleich. Denk mal ein bisschen weiter als nur bis zur Kante deines Schreibtisches.

    2. Besserwisser. Dass die 2.6 GHz auf 16 Kerne “aufgeteilt” werden ist doch mindestens genauso falsch. Das hieße ja dass bei einem einzelnen Kern irgendwie nur 160 MHz ankommen.

    3. wie meine vorredner schon sagte… SCHWACHSINN!

      Jeder gern hat 2.6 Ghz und nicht alle zusammen. Hätten alle zusammen 2,6Ghz wären sie wahrscheinlich langsamer als ein Pentium 4 mit dieser Taktrate, da nur umwege gemacht werden müssen.
      Zuhören und wissen: hat man 16 Kerne mit 2,6 Ghz heisst das nicht, dass der Prozessor die 4x Leistung eines i7 mit 4 Kernen je 2,6 Ghz hat. Der innere Aufbau der CPU ist dabei wohl sehr wichtig, wie man zuletzt mit AMDs neustem “Wunderwerk” gesehen hat. Auf dem Blatt viel Leistung, in der Praxis ökonomisch unglaublich schwach! Aus dem Grund erwarte ich von dem Teil eigentlich auch nicht viel bis gar nichts. Und ausser dem x86? Das Teil ist ja vorzüglich eine Server CPU, sind da nicht gerade x64 Strukturen wesentlich effizienter? Berichtigt mich bitte!

    1. und dass jede der 2,6ghz der kerne seperat genutzt werden können.
      keiner hat gesagt, dass sich die frequenz der kerne einfach addieren lässt.
      dafür werden programme speziell angepasst. (beispiel: raytracing, http://www.youtube.com/watch?v=zbokPe4_-mY)
      ebenfalls hat keiner behauptet, dass die serverprozessoren für den heimbereich gedacht sind.

  2. An alle die sich über Mehrkerner aufregen und meinen dass die kein Mensch braucht:
    Wenn ihr Spielekiddies es nicht braucht ist das eine Sache. ABER:
    Cinema 4d zu Bespiel verbraucht 100% der CPU-Power bei Rendern.
    Wie mehr Kerne, desto schneller wird der Job fertig. Gebe es eine CPU mit 100 Kernen, würde ich die kaufen (natürlich wenn die bezahlbar ist).

  3. Meine GPU hat auch mehr als 300 Kerne und läuft bei 800Mhz.
    Die Rechenleistung ist höher, als bei einem i7. Zumindest, wenn man die richtigen Aufgaben stellt.
    Interlargos ist auch schneller als ein i7. Zumindest, wenn die Programme mit den Kernen skalieren.
    Wenn ich also eine Workstation für viel Geld kaufen wollte, wo die Programme viele Kerne nutzen können, dann kaufe ich lieber den Opteron, als einen SB-E

  4. Auch mit 16 Kernchen wird er in spätestens 10 Jahren Sondermüll sein, weil dann sehr wahrscheinlich kein aktuelles Windows (sry, bis dahin heisst das natürlich Doors…) mehr mit nur 16 Kernen klar kommt. Allein 8 Kerne braucht man ja schon, um die ganzen Trojaner auszugleichen. Genau, Virenscanner völlig überflüssig – einfach paar Kerne mehr rein, hat sich das…) LG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising