Neues HTC Zeta wird sagenhafte 2,5GHz besitzen

Wie es aussieht, gibt es Neuigkeiten über das neue HTC-Smartphone namens Zeta. Den Daten nach handelt es sich um einen wirklichen Giganten. Es gibt einen 2,5GHz Quadcore Prozessor, ein 4,5-Zoll großes Display, 1GB RAM und 32GB Speicherplatz. Weiterhin verfügt das Smartphone über eine 8MP Kamera an der Rückseite und eine 1,3MP Vorderkamera.

HTC ist der erste Hersteller, der einen Prozessor mit über 2GHz hergestellt hat. Bei dem Quadcore Prozessor, der von Qualcomm stammt, handelt es sich um den Snapdragon-Chipsatz APQ8064, der bereits dieses Jahr vorgestellt wurde.

Ausgeliefert werden soll das Smartphone, das eine etwas ungewöhnliche Form hat, mit Android 4.0 beziehungsweise Ice Cream Sandwich. Da es jedoch noch nicht sicher ist, ob es sich hierbei nur um ein Konzept handelt oder nicht, gibt es auch noch keine Informationen über den Preis oder die Verfügbarkeit des Zeta. [Sam Gibbs/Helene Gunin]

[via Engadget]

Tags :
  1. “HTC ist der erste Hersteller, der einen Prozessor mit über 2GHz hergestellt hat” evtl besser “verbaut” statt “hergestellt”. hört sich besser an und ist korrekt. ;-P

  2. htc und die ganzen android schüsseln machen es genauso wie die pc windows branche. immer mehr, besser, noch schneller, ghz, terra-hz, muah!
    es kommt aber in erster hinsicht auf die bedienbarkeit und benutzerfreundlichkeit an!
    da kann man dann gut und gerne auf die hälfte von dem mist verzichten… will ich animationsfilme auf meinem smartphone erstellen oder nur sehen?!

    1. Ist doch in der Apple-Fangemeinde ähnlich. Da wird doch auch immer bessere Hardware verlangt. Der Aufschrei war doch groß als es hieß, es sei “nur” ein 800Mhz Prozessor drin.

  3. ganz ehrlich ich schau seit 2 jahren nichtmehr auf die hardware denn wenn hard und software nicht harmonieren bringt noch soviele ghz und so garnichts

  4. Auch wenn das Konzeptgerät vielleicht etwas zu viel Power hat, nur wenn diese Gerenzen nach oben gescharubt werden können neue Entwickungen folgen. Heute zu sagen, braucht kein Mensch, würde immer noch mit wap ins mobile Netz gehen und sicher würde das Nutzen der Apple, HTC und anderen Smartphones auf uralt Prozessoren auch keinen Spaß machen. Kalr für die heutige Sicht hat das Konzeptgerät etwas zu viel Power, aer wer weiß was in Zukunft notwendig ist.

    Entwicklung kommt nur durch das überschreiten der Grenzen zu Stande und wenn nur Festgestellt wird, dass es ein Fehler war.

  5. Das Gerät ist geil. Sieht geil aus und hat auch geile Eigenschaften, das einzige(2x) “unGeile” wird der Preis und Erscheinungsdatum sein.

    ps.: ich weiß, ich habe 4 und nun zum 5 Mal das Wort “geil” benutzt. mein Wortschatz ist begrenzt, ja.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising