jQuery Mobile: Plattformunabhängige Web-Entwicklung für Smartphones

jquerymobile

Die vor gut einem Jahr angekündigte, mobile Version des freien Java-Script-Frameworks jQuery, ist nun in der Version 1.0 erschienen und bietet unter anderem eine Sammlung von UI-Elementen, welche auf allen unterstützten Plattformen identisch aussehen und sich ebenso gleich verhalten.

Mithilfe der mitgelieferten Komponentenbibliothek soll die Entwicklung von Anwendungen für verschiedene mobile Geräte einfacher und vor allem einheitlicher werden. So werden zum Beispiel mit dem Framework erstellte Webseiten automatisch an die Displaygröße von Smartphones und Tablets angepasst. Verschiedene für Touchscreens optimierte UI-Elemente und Widgets sollen ebenfalls bei der Erstellung einer komfortabel zu bedienenden mobilen Webseite helfen.

Während erfahrene Entwickler die Bibliothek mit eigenen Plugins erweitern können, sollen auch weniger technisch versierte Anwender jQuery Mobile mit ein wenig HTML-Code konfigurieren können. Mittels verschiedener Tools, wie etwa PhoneGap, lassen sich die mit jQuery erstellten Webapplikationen sogar in native Apps umwandeln, welche dann über die verschiedenen App-Stores vertrieben werden können.

Zu den derzeit unterstützten Plattformen zählen iOS, Android, BlackBerry, Symbian, Bada, MeeGo, Firefox Mobile, Opera Mobile, webOS und Windows Phone, allerdings in unterschiedlicher Qualität. Bada zum Beispiel würde derzeit nur inoffiziell unterstützt, da man noch keine Testgeräte habe. Auch ältere Versionen von BlackBerry OS unterstützen nur ein paar der, von jQuery Mobile bereitgestellten, Features.

jQuery Mobile steht hier zum Download bereit. Beispiele für Apps auf Basis von jQuery Mobile finden sich unter jquerymobile.com/demos sowie unter jqmgallery.com.

[via golem]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising