Amazon verliert 2,70 US-Dollar pro verkauftem Kindle Fire

kindle

Die Gerüchte stellen sich als wahr heraus: Der Kindle Fire ist für Amazon in Punkto Hardware ein Verlustgeschäft.

Nach Angaben von iSuppli kostet die Produktion eines jeden Tablets 201,70 US-Dollar. Das Display schlägt mit 87 US-Dollar zu Buche, die übrigen Komponenten wie Ram, Akkus oder die Hülle kosten um die 15 bis 25 US-Dollar.

Für Amazon dürfte der Kindle Fire trotzdem profitabel sein. Zwar nicht in Sachen Hardware, dafür aber über den Verkauf von Musik, Filmen und E-Books. [Adrian Covert/Jens-Ekkehard Bernerth]

[iSuppli via AllThingsD]

Tags :
  1. spannend!!! Ja, die reelle Gefahr, dass Amazon daran zu Grunde geht ist durchaus gegeben! Was für ein uninteressanter Artikel! 2,70 USD / Gerät??? Ich bin schockiert!!!

    1. O_o was is denn mit dir los?
      Ich finde das durchaus interessant und nachdem das mit dem Verlust schon bekannt war, war es auch nicht nur passend sondern auch wichtig, das mal zu quantifizieren.
      Also komm mal runter von deinem Anti-Gizmodo-Trip.

  2. also ich finds interessant
    oder wieviele hersteller oder einzelne geräte kennst du die beim verkauf verluste einfahren und da sind ja auch noch entwicklungskosten die zumindest vorerst auch voll ins minus ist

  3. Von “verlieren” kann hier keine Rede sein, ist das Pad doch im Grunde einfach ein subventionierter Artikel. Amazon rechnet hier einfach einen Umsatz X mit Amazon-Apps und dadurch lohnt sich die Produktion.

    Das kennt man doch schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten aus dem Mobilfunkbereich, wenn dort auch die Provider keine Hersteller sind…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising