Das nächste Windows zu installieren wird eine Freude sein

309ef2d6aa37442bae2fe7b8980df7ea

Gute Nachrichten von Microsoft: Durch cleveres Software-Design soll die Installation von Windows 8 82 Prozent weniger Klicks benötigen - und vor allem um vieles schneller auf der Platte landen.

Im MSDN-Blog erklären die Macher, dass beispielsweise nicht mehr einzelne Dateien, sondern ganze Ordner bei der Installation kopiert werden – dies würde enorme zeitliche Vorteile bringen.

Außerdem werden nur elf Klicks benötigt, heißt es weiter. Einen offiziellen Termin für Windows 8 gibt es leider noch nicht. [Sam Biddle/Jens-Ekkehard Bernerth]

[MSDN]

Tags :
    1. ja und jetzt stell dir mal vor, dass windows 8 auf jeder hardware lauffähig ist.
      mac os ist nur auf einer sehr geringen teilmenge lauffähig.

      würden apple das system für jede hardwarekombination öffnen, würde es genauso geschwindigkeitseinbußen realisieren.
      das machen sie natürlich nicht, weil das os in einem chaos für die entwickler enden würde.
      man könnte es dann ungefähr mit windows 98 vergleichen.
      fakt ist: microsoft hat in sachen os mehrere jahre vorsprung. wer dies bestreitet, ist ein irrationaler applefanboy…

      1. Das ist nicht wahr. Ja, ich BIN Apple-Fanboy, aber mein Hackintosh mit Core2Duo läuft so schnell wie ein Core2Duo Original-Mac!

  1. Toll, wie oft installiert man bitte Windows?
    1. “Ottonormaluser” NIE
    2. “unsereins” vlt. 1mal im Jahr

    Ob das dann 1,5 stunden und 20 Klicks dauert oder eine Stunde und 11 Klicks ist doch total uninteressant.

    Wichtiger ist doch die Performance wenn Windows läuft, das es sicher ist, nicht zumüllt…

    Das eigentlich blöde ist doch bei einer Installation ehr, anschließend die ganzen Treiber zu finden. Aber da ist doch win7 echt vorbildlich.

    MfG

    1. bin ich ganz deiner meinung ^^ ich persönlich benutze sogar ein selfinstall windows… dh. CD rein – Festplatte auswählen und sich gemütlich zurücklehnen :D Außerdem…. weniger klicks = weniger Einstellmöglichkeiten… find ich ehrlich gesagt eher einen RÜCKSCHRITT :/

  2. Also ich hab Win7 vor 2 Wochen in knapp 15 min installiert. Klicken musste ich Neuinstallation->partition->Productkey->Zeiteinstellung->computername soweit ich mich erinnern kann. Dazu vieleicht 2 Neustarts je 20sec. Wo hier jetzt der gigantische Zeitaufwand und Klickaufwand sein soll ist mir immer schleierhaft.
    Der Lioninsatllationsprozess hat beim MBP fast 50min gedauert (ist keine SSD drinn). Die Klicks waren auch nicht mehr oder weniger.

    Personen die jetzt schon mit Klicks oder Insatlltime ein Problem haben sollten das ganze einfach lassen.

  3. bei meinem alten vista laptop dauerte das sicher mehr als 1 h weils immer probleme gab und dann noch ca 10 h um die scheiss sicherheits cd zu machen ich bin froh für die jetztigen windows user das es jetzt so einfach geht es war horror

  4. Das Microsoft mehrere Jahre Vorsprung haben soll, ist ja wohl ein Witz.
    Ich will jetzt nicht mit der Leier anfangen, das MS grundsätzlich immer Jahre hinterherhinkt, weil sie ja erst mal alles (aber nicht mal richtig) kopieren müssen was Äppel vorlegt. Der Punkt ist einfach ein völlig anderer Ansatz beider Unternehmen. Steves Grundsatz war Einfachheit. Als Nebeneffekt werden dabei sicher viele Dinge taktiert, um seine “schöne Welt” nicht kaputt zu machen oder zu beeinflussen. Am Ende zeigt sich, dass beide Systeme ihre Berechtigung haben! Das sagt sogar neidvoll ein Bill Gates, der aufgrund seiner fehlenden End-to-End Ansätze nie die Oberhand an integrierten Systemen wie Smartplattformen gewinnen konnte. Und am Ende gibt es 6% die einfach Sinn für Design, Ästetik und Geschmack haben und auf die zurechtgefriemelte Windowswelt pfeifen. Ich übrigens benutze beides. Zuhause Win7, weils mir einfach reicht und beruflich den Mac, weil er dort Dinge leistet, die MS in 50 Jahren nicht zu Stände bringt.

  5. Ich habe “damals” noch Windows NT von 35 Dreieinhalbzolldisketten installiert. Das waren noch Zeiten – im wahrsten Sinne des Wortes!

    Gisela

  6. Schön für Microsoft, das sich nun alles schneller Installieren lässt….
    Dumm dabei ist nur, keiner will es haben… Sollte der Desktop und Design wirklich so bleiben, ist Windows 8 genauso ein Ladenhütter wie Windows Phone 7….

    1. Ich mach mir da wenig platte drüber. Microsoft hat über die Jahre immer wieder einmal einen Fehlgriff gelandet … siehen z.B. Win ME und Vista, dafür kamen anschließend immer richtig Gute Systeme raus. Siehen XP und Win7.
      Und im Smartphone-Bereich hab ich leider das Phone7 bisher nicht getestet, aber ich bin immernoch von WindowsMobil 6 deutlichen überzeugter als von iOS oder Android!
      Da hatte man wenigstens noch die wahl, ob man sein System so nutzt wie es der Hersteller voreingestellt hat oder ob man sich alles so konfiguriert, wie man es braucht.
      Microsoft hat leider nur nie den Programmierern den nötigen Anreiz gegeben für ihr System etwas zu entwickeln.

  7. @fraggl:
    Dafür das Win7 das erfolgreichste Betriebsystem aller Zeiten ist war es schon ein brutalst mieser Ladenhüter.
    Bei manchen frägt man sich wirklich was zwischen beiden Ohren ist….

  8. @Seb

    Lesen -> Denken -> nochmals darüber Nachdenken -> Posten.
    Ich nutze selber Windows 7 und für mich ist es das beste Windows bisher.
    Sollte Windows 8 tatsächlich mit dieser Metro Oberfläche als Standard Desktop kommen ohne die Möglichkeit es komplett zu deaktivieren wirds wohl genauso Grauenhaft wie WP7 werden. Und bitte erzählt mir nicht das WP7 jemals erfolgreich sein wird…

    MfG
    fraggl

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising