Wenn das Nikons D800 DSLR ist, dann können wir uns darauf sehr freuen

f724919eb26e59aaec9edaf2caf4b095

Im Oktober haben wir Euch von Nikons nächstem Flaggschiff, der D800 berichtet. Jetzt sind die ersten Bilder raus und hey, die Kamera scheint Nikon richtig gut gelungen zu sein.

Nikon Rumours hat ein paar Bilder der neuen Kamera in die Finger bekommen, denen zufolge es sich bei der D800 um eine umfangreich überarbeitete D700 handelt. Das ist nichts besonderes, denn in der Welt der Fotografie geht’s meistens um Evolution und selten um Revolution. Allerdings stärkt dieser Umstand die Vertrauenswürdigkeit der Bilder.

Auf dem Foto oben ist die D800 mit einem Akkugriff ausgestattet, bei dem es sich um optionales Zubehör handeln dürfte. Zieht man den Griff gedanklich ab, dann hat man eine Kamera in der Hand, die voraussichtlich kleiner und leichter als die D700 sein wird. Zugleich hat Nikon das Display im Kamerarücken deutlich vergrößert. Schaut gut aus.

Bezüglich der Spezifikationen, die bislang sowieso eher gerüchtehalber kursieren, kann Nikon Rumours nichts neues vermelden. Anfang Oktober gab es einen kleinen Hype angesichts der erwarteten Auflösung von 36 Megapixeln, die Bildgrößen von 7360×4912 Pixeln ermöglicht. Außerdem wird die 800D wohl Videos mit 1080p bei 30 fps aufzeichnen und im Burst-Modus bis zu vier Bilder pro Sekunde aufnehmen können. Nicht schlecht angesichts der heftigen Auflösung.

Angaben zu Preis und Verfügbarkeit liegen bislang nicht vor. Stellt Euch aber besser mal auf einen Preis um die 4.000 Dollar ein. [Jamie Condliffe / Tim Kaufmann]

[Via Nikon Rumours, Pocket-lint; Bild: Nikon Rumours]

Tags :
  1. sieht irgendwie wie die einsteigerkameras von nikon aus. außerdem ist klein nicht immer gut. die sony a55vl ist zb schon so klein, dass man fingerkrebs bekommen könnte.

  2. Viel kleiner kann die Kamera, wenn sie es denn wird, nicht werden. Grösseres Display, dazu der heftig breit ausschauende Sucher. Alles auch eine Frage der Proportion.
    Ich hoffe allerdings, dass die 36 mp sich maximal in ihrer Hälfte materialisieren. Viel zu viele Pixel, zuml selbst Canon jetzt von dem Wahn abgekommen ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising