HP verkauft WebOS wegen seiner Drucker nicht

409ac0d10341c434876c45b7120fe394

Man fragt sich langsam was HP bewegt, sein webOS nicht endlich an den Meistbietenden zu verkaufen, nachdem das Tablet-Abenteuer zuende ist. Anscheinend ist es die Druckersparte, die mit webOS durchaus noch Pläne hat.

VentureBeat behauptet, dass HP webOS nur an ein Unternehmen verkaufen will, wenn es im Gegenzug eine Lizenz für WebOS zurückverkauft, mit der HP seine Drucker ausstatten kann.

Wer könnte Interesse an WebOS haben? Intel und Qualcomm sind offenbar in Verhandlungen mit HP, vermutlich wegen den damit verbundenen Patenten. Natürlich könnte auch weiterhin Amazon mit im Boot sein, auch wenn die Smartphone-Ambitionen des Buchhändlers wohl noch sehr nebulös sind. [Adrian Covert / Andreas Donath]

[Via VentureBeat]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising