Kontaktlinsen mit Heads-Up Display bestehen Sicherheitstests

0cfa61a542ba7aacb7a7d7da70db2a48

Die Tage der traditionellen Displays könnten gezählt sein, wenn man den Meldungen der Washington University glauben darf. Dort werden Tests mit Kontaktlinsen gemacht, die Informationen in die Augen des Trägers projizieren. Die ersten Sicherheitstests verliefen vielversprechend.

Die Kontaktlinsen mit eingebautem Display sind derzeit noch mit einer einzigen LED ausgestattet, aber das ist erst der Anfang. Den Sicherheitsstudien nach verursacht die Konstruktion keine Gesundheitsbeschwerden beim Träger. Derzeit wurden allerdings nur Kaninchen getestet.

Das Hauptproblem ist die Stromquelle. Die aktuelle Version verwendet eine drahtlose Stromübertragung, doch der dazu notwendige Akku darf systembedingt nur wenige Zentimeter vom Auge entfernt sein.

Nachdem nun die grundsätzliche Verträglichkeit geprüft wurde, sollen weitere Pixel integriert werden. Es wird aber noch sehr lange dauern, bis man irgendwann einmal Text darstellen kann. [Sam Gibbs / Andreas Donath]

[Via BBC, Gizmodo UK]

    1. Wie auch immer du den dann laden willst ;D

      Auch drahtlos? Sitzt du dann da und hältst dir Stundenlang ein Ladegerät an den Kopf :’D

      1. Ladegerät wird ins Kissen integriert -> Ladung über Nacht ;)

        Aber bis es soweit ist werden noch einige Jahre ins Land ziehen, und das Akkuproblem wird man irgendwie anders lösen, wenn es überhaupt soweit kommt.

      2. Bis es soweit ist, wird es schon Möglichkeiten geben es zu laden. Und so ein kleines LED-Display verbrauch ja nicht so viel Strom, das du es jeden Tag laden musst. Bis dahin wird sich mit Sicherheit auch was bei den Akkus getan haben oder was meint ihr?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising