Intels App Store spricht deutsch

intel-appup-developer-programm-2

Das AppUp Center, in dem mittlerweile etwa 4000 Anwendungen für Notebooks und Netbooks verfügbar sind, hat eine deutschsprachige Oberfläche erhalten.

Intel hatte AppUp vor gut einem Jahr gestartet und versucht weiter, Entwickler für den App Store zu gewinnen. Da dieser nun in deutscher Sprache verfügbar ist, soll er mehr deutschsprachige Nutzer anziehen und dadurch für die hiesigen Entwickler interessanter werden.

Derzeit sind in dem App Store mehr als 4000 Apps für Notebooks und Netbooks zu haben, im nächsten Jahr will Intel aber verstärkt auch PCs und die neuen Ultrabooks angehen. Wie bei anderen App Stores können die Entwickler frei entscheiden, ob sie ihre Anwendungen kostenlos oder kostenpflichtig anbieten. Die Verkaufserlöse werden wie üblich zwischen Entwickler und Intel geteilt, wobei die Entwickler bis zu 70 Prozent erhalten. Im Rahmen seines AppUp Developer Program stellt Intel kostenlose Entwicklertools und umfangreiche Dokumentationen bereit.

In einem Webinar will Intel in der nächsten Woche die Chancen und Umsatzpotentiale für Entwickler aufzeigen und Fragen rund um die Entwicklung von Windows- und HTML5-Apps beantworten. Das Webinar ist kostenlos und findet in deutscher Sprache statt – hier gehts zur Registrierung.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising