Tragbarer Brustkrebsdetektor kommt direkt zum Patient

4b306adb93fa25e92938c325af447978

Es spielt keine Rolle, wie fortgeschritten ein Brustkrebs-Erkennungs-System ist. Es ist nur wirksam, wenn die Patienten Zugang dazu haben. Deshalb hat die Nihon Universität ein tragbares Gerät entwickelt, welches zu denjenigen gebracht werden kann, die selbst nicht ins Krankenhaus kommen können.

Mit einer Technologie, die als Phasenverschiebungsmethode bekannt ist, sendet der Detektor des Geräts Licht mit einer Wellenlänge von 850nm aus, das dann reflektiert und gemessen wird. Alle Bereiche, die krebsartig sein können, erscheinen dunkler, da es dort eine stärkere Konzentration der Blutkörperchen gibt, die mehr Licht absorbiert als reflektiert.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Mammographie Methoden muss die Brust nicht flach gedrückt werden. Der Detektor wird einfach gegen die Haut gedrückt und die Ergebnisse werden sofort auf dem LCD angezeigt. Leider ist noch unbekannt, wann dieses Gerät für den Einsatz zur Verfügung stehen wird. Im Moment wird es an der Universität noch an Tieren getestet, aber es hat jede Menge Potenzial, um diese lebensrettenden Vorsorgeuntersuchungen zu Menschen zu bringen, die ihre Häuser nicht verlassen oder eine traditionelle Maschine nicht verwenden können. [Andrew Liszewski/Helene Gunin]

[via Tech-On!]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising