Ausverkauf: Geht das BlackBerry PlayBook den Weg des HP-Touchpad?

4686f90bb8eb93e2d93e91114a7321fa-1

In den USA soll die Elektrohandelskette Best Buy die Bestellungen für das BlackBerry PlayBook storniert haben. Und nun sollen RIM-Angestellte das Gerät mit erheblichen Rabatten erhalten.

Nach einem Bericht von The Verge sollen RIM-Angestellte das Tablet BlackBerry PlayBook mit riesigen Rabatten erhalten. Die Preise liegen nach Angaben des Artikels bei 100 US-Dollar für die Version mit 16 GByte und bei 150 US-Dollar für das Modell mit 32 GByte. Die Tabletversion mit 64 GByte soll RIM-Angestellte nur 200 US-Dollar kosten.

Nun hoffen natürlich alle, dass das Tablet auch zu solchen Ausverkaufspreisen in den Handel kommt – analog zum HP Touchpad, das aufgrund des Endes des mobilen Betriebssystems WebOS für 100 US-Dollar das Stück im Handel verramscht wurde.

Der Einzelhandelspreis für das PlayBook wurde letzte Woche in einigen US-Ketten halbiert – auf 200 US-Dollar für die günstigste Version. [Tim Kaufmann]

[Via The Verge]

Tags :
  1. Würde mich nicht wundern. Man ist aber dennoch erstaunt über die Unfähigkeit der Applekonkurenz. RIM bringt ein Tablet raus das für 3G zwingend ein Blackberry vorsieht, keine Apps bietet und ohne die Rabatte 400Dollar gekostet hat wenn man obrige Rechnung nachvollzieht. Wie dumm muß man sein um sowetwas zu kaufen. Wer gibt überhaupt ein solches Produkt bei RIM frei?
    Das Ding hätte von Anfang an nicht mehr als 200Dollar kostet dürfen. Aber für hochpreis kauf ich mir nen Ipad oder Android mti 3g guter ausstattung habe nen Sack voll apps und die Pads funzen ohne oder mit Blackberry. Irgendwie sinnfrei das ganze.

    1. seb,

      das playbook braucht keinen blackberry um zu tethern. das geht mit jedem zeitgemäßen handy. und da die meisten leute so etwas besitzen zieht das argument nicht.

      die app world war am anfang etwas mager. das hat sich aber dank EA und vielen anderen entwicklern gegeben. ich vermisse keine app.

      android apps werden mit der version 2 des tablet os verfügbar sein. die kommt im frühjahr 2012 mit email, calendar und contacts. für mich sieht es eher so aus als würde RIM grade die Lager lehren, weil sie 2012 was neues auf den Markt schicken. Vielleicht ein neues Playbook mit LTE. Das das nicht groß angekündigt wird, passt zu RIM. Außerdem hat der Apfelverkäufer das letzte mal extrem Trouble gemacht. Da ist es besser nix zu sagen jnd zu überraschen, als zu posen und dann nicht liefern zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising