Zurück zum Papier: Little Printer druckt Internet aus

little-printer

Der Little Printer vom englischen Designbüro Berg ist – wie der Name schon sagt – ein kleiner Drucker. Dieser verbindet sich drahtlos mit dem Internet und druckt Inhalte aus verschiedenen Quellen aus: Google und die englische Zeitung The Guardian gehören zu den ersten Kooperationspartnern.

So druckt Little Printer etwa jeden Morgen die Schlagzeilen des Tages oder eine To-Do-Liste aus Google Tasks aus. Konfiguriert wird das Gerät über das Smartphone: Apps gibt es für iPhone und Android, aber es geht auch per Web-Interface.

Weiter Partner sind unter anderem Foursquare und Nike. So bringt Little Printer etwa neue Trainingsplan oder die letzten Check-ins aufs Papier. Besser als meine Worte zeigt das Video (s.u.) wie es funktionieren soll.

Noch ist der Little Printer nicht erhältlich, soll aber nächstes Jahr in den Handel kommen.

[via gigaom.com]

Tags :
  1. ja super wir haben eh viel zu wenig müll auf der welt…genauso sinnvoll in heutigen zeiten wie faxgeräte oder kataloge…macht die bäume nieder super!!

    1. Offensichtlich hast du dich mit der Papierherstellung nicht besonders befasst, snst wüsstest du das ein sehr großer Teil aus regenerativen Quellen, also schnell wachsenden Pflanzen (Papyrus, Eukalyptus, etc.) gewonnen wird. Die meisten, „normalen“ (also nicht dese die für Foto, oder hochwerige Inkjetpapiere) Papiere sind nach FSC und PEFC zertifiziert, also garantieren eben diese Nachhaltigkeit. Steht dann auch auf dem Label drauf…
      Desweiteren wird kommt die Menge dieses kleinen Druckers (auch wenn er massenhaft verkauft würde) nicht an die Menge der Zeitungshersteller. Und du wirst wohl kaum auf deine Tages- oder Sportzeitung verzichten wollen, oder?

      1. kann sein dass ich mich irre, sieht jedoch schwer nach thermopapier aus… was das bedeutet wissen wir wohl alle… und nein, ich habe keine zeitung abonniert… ich verschaffe mir wissen ganz anders… :) und sorry, das teil ist sowas von sinnfrei und macht absolut keinen sinn… umweltfreundlich hin oder her… :)

      2. gefunden:

        a concept which was then expanded by their friend Tom Taylor’s web-connected thermal microprinter and later by BERG’s own work on rethinking receipts.

        also nix mit regenerativen pflanzen…

    2. @Ungolianth
      du sagst es: „kann“ umweltschonend hergestellt werden… hätte hätte fahrradkette… :D ich seh schon, wir werden uns in dieser sache nicht einig… finde es einfach plump von dir, alle zu beschimpfen, als hätten sie keine ahnung von der papierherstellung… dafür hast du nicht getscheggt, wie solch ein drucker funktioniert… kann ja nur thermo sein… und ich schätze mal nach einigem googlen, bist du auf mitsubishi gestossen… ;) das ist ja wohl keine kunst… :D

  2. ich verzichte auf jeglichen papiermist. Und ich weiß das nicht alels aus neuem material gemacht wird, aber darum gehts nicht, es ist völlig sinnlos und si einen schwachsinn sollte man heutzutage verbieten genauso wie prospekte und kataloge etc. ausserdem werden zur papierwiederaufbereitung unmengen an giftigen materialien verwendet usw…. das ist sicher nicht die zukunft, jedenfalls nciht wenn wir unseren planeten nich ganz platt machen wollen

  3. Will ich haben und finde das man damit sehr nützliche Sachen machen kann. Aber ich kauf es schon allein wegen den blöden Kommentaren hier. :)

  4. Der Hersteller hat auch schon angekündigt, dass der Fehler des fehlenden kleinen Schnurrbartes sofort per Firmware-Update behoben wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising