Quake: Ballerklassiker nicht mehr indiziert

quake-logo

Quake ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Ego-Shooter-Serien der Videospielgeschichte. Allerdings stehen fast alle Teile hierzulande auf dem Index, da sie aufgrund der Darstellung von Gewalt jugendgefährdend sein sollen. Zumindest für den ersten Teil gilt das nun nicht mehr.

Das erste Quake-Spiel aus dem Jahr 1996 steht ab sofort nicht mehr auf dem Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM). Der Rechteinhaber Zenimax Germany hatte einen entsprechenden Antrag gestellt. Zuvor waren auch schon Doom und Doom II vom Index entfernt worden.

Zenimax will nun eine erneute Prüfung durch die USK durchführen lassen und danach das Spiel in Deutschland erneut veröffentlichen.

[via derstandard.at]

Tags :
  1. Yeaa, war das geil damals als ich 11 war und das game das erstemal bei meinem vaters PC startete. WAaaahhh Geil, Hat sehr viel spass gemacht rumzuballern und zu schnetzeln und die gegner in fleisch klöppse zu verwandeln O_O, damals noch mit pixelgrafik, kurze zeit später 3Dfx pätsch und dann konnte man das blut fast schmecken xDDD
    hach das waren noch sorgenlose zeiten….
    Game war damals aus der schweiz. höhö

    Index/verbotenes = Neugier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising