Apple Gründungspapiere stehen zum Verkauf

2b1760529b46349168f09eec5c84c7c5

Auf den Papieren stehen "Stephen G. Wozniak", "steven p. jobs" und "Ronald Wayne". Letztere hatte die hübscheste Unterschrift auf Apples Gründungsvertrag hinterlassen, war aber auch die kürzeste Zeit mit an Bord. Die Papiere wurden am 1. April 1976 unterschrieben. Wayne hat übrigens kurze Zeit später seine Anteile in Höhe von 10 % für 800 US-Dollar verkauft.

Die 10 Prozent Unternehmensanteil, die Ronald Wayne kurze Zeit von Apple besaß, wären heute 35 Milliarden US-Dollar wert. Wayne betonte aber in einem aktuellen Interview, dass es ihm nicht leid tuen würde, so früh ausgestiegen zu sein. Damals sei es die beste Entscheidung gewesen.

Die beiden Verträge, die einerseits die Unternehmensgründung und andererseits den Ausstieg von Wayne zum Inhalt haben, werden am 13. Dezember 2011 bei Sotheby’s versteigert. Man verspricht sich einen Erlös von 150.000 US-Dollar. [Jesus Diaz / Tim Kaufmann]

[Via Sotheby’s, Paul Fraser]

Tags :
  1. Da sieht man das Apple keine „Seele“ hat

    Normalerweise kommt solch ein Schriftstück in das Firmenmuseum oder ähnliches
    Solch ein Dokument sollte doch etwas besonderes sein…
    und nicht zu schnödem Mammon gemacht werden…wenn man eh schon genug Geld hat

    Aber beim Apfel gilt halt…es wird alles zu Geld gemacht was nicht niet- und nagelfest ist

    1. Tja, da zeigt sich mal wieder die typische Haltung eines Apple-Haters. Wärst Du dem Quell-Link gefolgt hättest Du feststellen können, dass nicht Apple diese Dokumente verkauft. Aber lieber einen unqualifizierten Kommentar posten als das Hirn zu benutzen…

      1. und wie sind diese Dokumente dann nach „außerhalb“ gelangt?
        Sie waren diesen Menschen nix wert

        Egal wer sie „jetzt“ verkauft!!!

      2. Jemandem sind die Papiere doch etwas Wert, sonst würde er sie ja nicht bei Sotheby’s versteigern ;-)

        Die Papiere sind übrigens nicht nach aussen gelangt, denn da waren sie die ganze Zeit schon. Da will jemand mit dem Namen Apple Geld verdienen, das hat nichts mit Apple selbst zu tun. Und gegen die hast Du ja in Deinem ersten Post gewettert. Dein zweiter Post macht es dann auch nicht besser.
        Bitte mmer erst informieren, dann denken und dann (vielleicht) schreiben. Ist wirklich sinnvoller.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising