Winziges Kameramodul mit 12 Megapixeln und Bildstabilisator

111201

Sharp hat ein Kameramodul vorgestellt, das eine Auflösung von 12 Megapixeln erzielt und Videos mit 1.080p aufnehmen kann. Das besondere am RJ63YC100 ist jedoch seine Größe. Inklusive Objektiv und Bildstabilisator passt es in einen Quader mit 11 x 11 x 5,47 mm Größe.

Das Sharp-Kameramodul RJ63YC100 enthält einen CMOS-Sensor im Format 1/3,2 Zoll, der Fotos mit 12,1 Megapixeln Auflösung aufnimmt. Ein Bildstabilisator soll für unverwackelte Fotos auch bei langen Verschlusszeiten sorgen. Darüber hinaus kann die Kamera Filme in voller HD-Auflösung aufzeichnen.

Das gerade einmal 11 x 11 x 5,47 mm große Modul soll ab Januar 2012 in größeren Stückzahlen gefertigt werden. Sharp selbst verbaut seine Smartphone-Kamera in zwei Geräten, die nur für den japanischen Markt bestimmt sind. Das Smartphone Aquos Phone SH–01D und das 102SH besitzen ein 4,5 Zoll großes Display mit 720 x 1.280 Pixeln Auflösung. Der Betrachter kann stereoskope 3D-Inhalte damit ohne Spezialbrille betrachten.

Das Modul kostet 155 US-Dollar, wobei es bei größeren Stückzahlen sicherlich Rabatte gibt. [Andrew Liszewski / Tim Kaufmann]

[Via Sharp, Fareastgizmos]

Tags :
  1. Na toll… Bildqualität und Rauschverhalten ist absolut unterirdisch aber mit 12MP wird geworben. Für mehr als ein Smartphone taugt das Dnig nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising