Micron und Intel bringen einen 128GB NAND-Flash-Speicher heraus

de459ef3ae9c0bf45931969a4df66e7d

Einer Ankündigung von Micron und Intel zufolge haben Smartphones nun einen weiteren Schritt auf dem Weg zum vollwertigen Taschencomputer unternommen. Macht euch bereit, noch mehr von eurem digitalen Leben mit euch rumzutragen.

Der 128GB NAND-Speicher ist eine Weltneuheit und das Ergebnis einer mehrjährigen Zusammenarbeit der beiden Speicher- und Chip-Hersteller. Er nutzt die MLC-Technologie und hat das Potenzial bis zu 2TB an Daten auf einer 2,5-Zoll-SSD Festplatte mit 128GB je Chip zu speichern. Ab Januar kommt er in den Handel und wird voraussichtlich die 64GB-Version, die momentan in Produktion ist, schnell übertreffen.

Man findet NAND-Flash-Speicher in den meisten SD-Karten, SSD-Festplatten und in zahlreichen USB-Laufwerken, da sie eine überragende Dichte und größere Fehlertoleranz als NOR-Speicher bieten. Man kann jetzt definitiv mit einem riesigen Kapazitätsgewinn bei Smartphones, Kameras und USB-Sticks rechnen. [Andrew Tarantola/Helene Gunin]

[via Slashgear]

Tags :
  1. Ihr hier bei Gizmodo seid wieder sooo doof, sorry!

    Wenn Ihr vernünftig gelesen hättet und auch ansatzweise Bescheid wüßtet, wie die Entwicklungen auf dem Chip-Markt so sind, dann hättet Ihr richtig geschrieben, daß es 128 GigaBIT (=16 GB) und nicht 128 GB auf einem NAND-Chip sind!

    Aber bei diesem Verein hier wundert mich schon lange nix mehr…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising