Shigeru Miyamoto will offenbar kürzer treten

Shigeru Miyamoto

Der Erfinder von Super Mario und The Legend of Zelda möchte scheinbar einen Gang zurückschalten. In einem Interview mit dem US-Magazin Wired hat Shigeru Miyamoto durchblicken lassen, dass er mittelfristig nicht mehr die Projektleitung von Mega-Titeln wie zuletzt Super Mario 3D Land oder The Legend of Zelda: Skyward Sword übernehmen möchte.

Befürchtungen, Miyamoto wolle sich ganz aus der Spielentwicklung zurückziehen und in Rente gehen, sind aber fehl am Platz. Stattdessen wolle sich die Entwicklerlegende vorwiegend kleineren, persönlicheren Spieleprojekten widmen und dabei vor allem wieder selbst als Entwickler tätig werden. Nintendo bestätigte derweil gegenüber Reuters, dass Miyamoto auch künftig für die Firma tätig sein werde und dabei vermehrt die Ausbildung junger Spieleentwickler verantworten möchte.

[via TechRadar]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising