Leicas V-Lux 3 filmt mit 1080p

xlarge_8e768c631d856ea0e27c38a91b7d56e9

Leicas V-Lux 3 ist eher Evolution als Revolution, vergleicht man sie mit ihren Vorgängern. Immer noch ein 24x Zoom-Objektiv das mit einer Brennweite von umgerechnet 25-600mm arbeitet. Neu ist, dass die Leica jetzt auch Videos mit 1080p aufzeichnet, bei immerhin 60 Bildern pro Sekunde. Die Aufzeichnung erfolgt im AVCHD-Format.

Nebenbei hat Leica der V-Lux 3 einen neuen CMOS-Sensor spendiert (12,1 Megapixel). Interessanterweise schraubt Leica damit die Megapixel leicht nach unten, nachdem der Vorgänger bei 14,1 Megapixel lag. Aber wir wissen ja – Auflösung ist nicht alles. Überlegen ist die V-Lux 3 im Burst-Modus. Hier kommt sie auf 12 statt wie bislang 11 Bilder pro Sekunde. Gut, es müssen ja auch weniger Daten aufgezeichnet werden.

In den Handel kommt die V-Lux 3 im Januar 2012. Der Preis dürfte bei um die 1.000 Euro liegen. [Adrian Covert / Tim Kaufmann]

[Via Leica]

Tags :
  1. Die Hardware entspricht der Panasonic Lumix FZ-150, die man mittlerweile für 400-450€ bekommt. Einziger Unterschied ist die Firmware (Wohl etwas besser als bei der Lumix), der rote Aufkleber und die Software-Beigaben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising