Die Nikon D4 wird ein richtiges Lichtmonster

xlarge_c19a95a1a21e717c4cc34b870881254a

Vom Gerücht über die Vorankündigung bis zum Durchsickern der Spezifikationen hat die Nikon D4 nun drei von fünf entscheidenden Punkten auf dem Weg zum Kunden hinter sich gebracht. Es fehlen noch "Offizielle Spezifikationen" und "Auslieferung". Soviel ist aber schon sicher: Die D4 wird mit einem ISO-Wert von bis zu 204.800 ein richtiges Lichtmonster.

Standardmäßig sieht die D4 Einstellungsmöglichkeiten von bis zu ISO 102.400 vor. Über eine Zusatzoption (aufpreispflichtig?) sind sogar bis 204.800 drin. In der Praxis heißt das soviel wie: Saubere Aufnahmen bei ISO 12.800.

Die D4 ist außerdem mit einem Ethernet-Port ausgestattet und ist kompatibel zum CompactFlash XQD Standard. Das 51-Punkt-Autofokus-Array wurde optimiert, genauso wie die Aufzeichnung von Videos. Wird auch Zeit, dass sich da bei Nikon mal was tut. Die ganzen vorläufigen Daten gibt’s bei Nikon Rumours. [Jamie Condliffe / Tim Kaufmann]

[Via Nikon Rumours]

Tags :
  1. Klingt wahnsinnig gut. Aber erstmal abwarten würd ich sagen. ISO 204.800 wird, wie ich denke, recht unbrauchbar sein. Es sei denn man ist Paparazzo auf der Suche nach im Wald fremdgehenden Promis mit Tieren.
    Teuer wird sie auf jeden Fall……

  2. Was soll das jetzt heißen ?? Sorry kenn mich da nicht so aus .
    Ist die Kamera jetzt Nachtblind oder soll Sie eher eine Eule sein ?

    Für mich als Laie hört es sich nämlich so an, als würde Sie ein AKW für den Scheinwerfer benötigen, damit Sie auch Bilder machen kann (grinz)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising