Erster Raketenstart per iPhone

newsimage

Am 16. Dezember soll erstmals ein Raketenstart durch ein iPhone geschaltet werden. Das Ereignis findet an der Hochschule Rhein-Waal am Campus Kamp-Lintfort statt. Die iPhone-Schaltung wird normalerweise zur Fernbedienung für Garagentore und Rollläden genutzt.

Mitte Dezember, am 16.12.2011 um 11:30 Uhr soll in Kamp-Lintfort auf dem Freigelände der Hochschule Rhein-Waal ein Raketenstart über ein iPhone gesteuert stattfinden. Wer Feuerschein und Lärm erwartet, dürfte allerdings enttäuscht sein, denn es handelt sich dabei „nur“ um eine Wasserstrahlrakete. Die Fakultät Kommunikation und Umwelt der Hochschule Rhein-Waal sowie die ISIS IC GmbH und die Montessorischule Wesel arbeiten zusammen, um das Projekt zu ermöglichen.

Die Idee zum Start einer Wasserrakete mit dem iPhone entsprang einem
Gespräch zwischen dem Hochschullehrer Rolf Becker und Dirk Unsenos, Geschäftsführer von ISIS IC. Dabei wurden Überlegungen zu Experimentalphysik und Integration neuer Techniken angesprochen. Von der Hochschule stammt die modifizierten Startrampe, die per Funk gesteuert wird. Die Ansteuerung übernimmt ein Gateway von ISIS IC. Damit wird die Kommunikation vom iPhone zum Funknetz der Startrampe abgewickelt. Die Technik wird sonst eher zum Öffnen und Schließen von Garagentoren und Rollläden per iPhone genutzt.

Die dazugehörige App für das iPhone entwickelten Studenten der Fakultät Kommunikation und Umwelt der Hochschule Rhein-Waal. Die App ist auch im iTunes-Appstore von Apple zu finden. Auch eine Bauanleitung für die Startrampe soll noch veröffentlicht werden. [Andreas Donath]

[Bild: Hochschule Rhein-Waal]

Tags :
      1. ein paar artikel weiter oben steht was über windows, vielleicht probierst du es da noch mal. viel spass mit deinem reis… in china…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising