Apple Gründervertrag bringt 1,35 Millionen Dollar

Bild-Auktionshaus

Der Hammer fiel bei der Versteigerung der Apple Gründungspapiere unerwartet spät: Einschließlich der Auktionsgebühren legte der Käufer sage und schreibe 1,59 Millionen Dollar für das Schriftstück auf den Tisch. Das Auktionshaus hatte den Wert im Vorfeld auf ungefähr 110.000 Euro geschätzt.

Der erfolgreiche Bieter ist US-Medienberichten zufolge Eduardo Cisneros der Chef einer Medienfirma. Der Verkäufer des Gründervertrags ist der Dokumentenhändler Wade Saadi, der das Schriftstück vor einigen Jahren dem einstigen Apple-Partner Ron Wayne für ein paar Tausend Dollar abkaufte. Auch dessen Ausstiegspapiere aus der Apple-Partnerschaft wurden mitversteigert. Wayne, der einst seine Firmenanteile für lediglich rund 800 Dollar abgetreten hatte, bewies damit ein zweites Mal sein schlechtes Händchen für Apple. Gegenüber der britischen Zeitung „Daily Telegraph“ beteuerte Wayne letztes Jahr jedoch, dass er sich nicht grämen würde. Der Stress bei der Gründung einer Firma wie Apple hätte ihn letztlich umgebracht, vermutete Wayne:. „Ich wäre wohl nur der reichste Mann auf dem Friedhof geworden.“

Tags :
  1. “… der das Schriftstück vor einigen Jahren dem einstigen Apple-Partner Ron Wayne für ein paar Tausend Dollar abkaufte.”

    Ron Wayne ist wirklich zu bemitleiden. Dadurch ist der 2. entscheidende Fehler in seinem Leben besiedelt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising