Honda: Selbstbalancierendes Einrad

[SCM]actwin,0,0,0,0;ScreenshotCaptor13.12.2011 , 18:07:54

Honda hat sein gewöhnungsbedürftiges motorgetriebenes Einrad Uni-Cub mit einer Technologie ausgerüstet, die es ermöglicht, durch einfaches Vor- und Zurücklehnen zu fahren. Balancieren kann das Einrad selbst.

Ähnlich wie ein Segway funktioniert auch Hondas Uni-Cub. Im Gegensatz zum Segway steht der Benutzer allerdings nicht auf dem Vehikel, sondern sitzt darauf. Ohne Lenkrad oder Lenkstange sondern nur mit leichten Gewichtsverlagerungen gibt der Fahrer die Richtung und Geschwindigkeit vor.

Wem diese Steuerung zu unheimlich ist, kann Hondas Uni-Cub auch mit Hilfe eines kleinen Joysticks an den Armlehnen kommandieren. Derzeit gibt es noch keine Ankündigung, ob oder wann der Uni-Cub produziert werden soll. Aber es wird schon einen Grund geben, warum Honda soviel Geld in die Forschung steckt. [Andrew Liszewski / Andreas Donath]

[Via Youtube, TechCrunch]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Aaaaaalt, uralt. So ein Video (da war das Gerät allerdings noch komplett weiß) hatte Honda schon vor Jahren veröffentlicht. Die sollen uns nicht weiter hinhalten, sondern das Teil endlich mal auf dem Markt bringen, damit ich in die Kaffeeküche fahren und so Kalorien sparen kann! :(

      1. „das was sie meinen ist ein alter Prototyp“

        Aus dem Artikel:
        „Derzeit gibt es noch keine Ankündigung, ob oder wann der Uni-Cub produziert werden soll“

        -> Liest sich für mich aktuell nicht nach viel mehr als das.

        They see me rollin’…

    1. Haha, Kalorien sparen :D ! Ja Energiesparen ist ja zur Zeit DAS Thema.

      Ich finds genial, dass die Menschheit versucht den aufrechten Gang wieder rückgängig zu machen. Vielleicht rollen wir dann eines Tages wie Murmeln auf der Erde und erfreuen uns nur noch der Werke, die wir per Gedanken an unsere Roboter weitergeben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising