US-Mobilfunker sendet versehentlich SMS-Warnung „Schutzräume aufsuchen“

141ef7e6da20f8f9aa57e74df556d13b

Stellt euch einmal vor, ihr hättet auf euer Handy eine legitime SMS von eurem Netzbetreiber erhalten, in der steht: "Suchen sie umgehend Schutzräume auf. Ihre Bundesregierung." Unmöglich? In den USA nicht.

Um 12:27 Mittags schickte der US-Mobilfunkbetreiber Verizon folgende Nachricht an seine Kunden per SMS: „Civil Emergency in this area until 1:24 PM EST Take Shelter Now U.S. Govern“. Ganz ehrlich: Das hätte mich ganz schön erschreckt.

Andererseits fragt man sich natürlich, was es für einen Grund gibt, nur eine Stunde lang die Schutzräume (sofern es denn welche gibt) aufzusuchen. Und ob sich die US-Regierung abkürzt mit „U.S. Govern“ ist auch sehr fraglich. Die Alarmmeldung kam tatsächlich vom Netzbetreiber Verizon und erreichte zahlreiche Kunden in New Jersey. Daraufhin brachen Notrufleitungen zusammen, Twitter wurde mit Nachrichten überflutet und die Polizei sah sich genötigt, eine weitere SMS zu verschicken, in der der Fehler aufgeklärt wurde.

Verizon behauptet, dass das eine Testnachricht gewesen sei, die eindeutig gekennzeichnet war. Die Polzei ist anderer Meinung.

[Via New Jersey Star Ledger, Info Wars]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising