Marketingaktion: Kostenlose Windows Phones für Android-Geschädigte

c52cd052d7e2c9e4a1d4ee8fee8677eb

Windows verschenkt jetzt Windows Phones an die Nutzer, deren Android-Gerät von Schadsoftware betroffen ist. Auf Twitter kann man seine Sorgen bei #droidrage mitteilen und die fünf besten Geschichten werden „belohnt“.

Initiator dieser Aktion ist der Windows Phone-begeisterte Ben Rudolph. Die Aktion findet  natürlich mit der Zustimmung von Microsoft statt. Rudolphs Ziel ist es, den Konflikt zwischen Android- und Windows Phone-Nutzern auf eine andere Ebene zu bringen und die Frage aufzuwerfen, wieso manche Android-Nutzer mit ihrem Smartphone unzufrieden sind.

Als Marketingtrick ist es ziemlich durchschaubar. Man kann aber nicht leugnen, dass Microsoft es geschafft hat, auf einem kostengünstigen Weg Android-Nutzer dazu zu bringen, ihre Probleme mit schädlichen Programmen zu beschreiben. Erst kürzlich musste Google mehrere betrügerische Apps aus dem Android-Market entfernen, weil diese SMS an teure Premium-Nummern verschicken. Für Microsoft ist es sicher eine Erleichterung, dieses Mal andere mit solchen Problemen zu sehen. Sonst wird Windows im Vergleich mit Mac und Linux immer als das unsichere Betriebssystem angesehen.

Wenn diese Aktion weite Kreise zieht, werden sich wohl einige interessierte Smartphonekäufer aufgrund der beschriebenen Probleme gegen Android entscheiden und sich nach einer Alternative umschauen. Doch ob dies allein ausreicht, um gegen Android auf dem Markt zu bestehen, ist fraglich. [Casey Chan/Helene Gunin]

[via @Microsoft]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising