Bevor diese Sandwich-Roboter fertig sind, ist man verhungert

robots

Ich bin hungrig und faul. Und diese Sandwiches/Schüsseln voll Popcorn machen sich nicht von alleine. Oder doch? Mit James und Rosie schon. Nur leider sehr, sehr langsam.

James und Rosie sind zwei umgebaute PR2 Roboter der technischen Universität München (TUM) und der Willow Garage. Ursprünglich dienten sie der Montage von Fahrzeugen und widmen sich nun der Zubereitung von Essen. Ein einfaches “Mach’ mir ein Sandwich” oder “Mach’ mir Popcorn” reicht aus, schon legen die beiden los. Die einzelnen Zubereitungsschritte sind programmtechnisch hinterlegt, was das Verständnis dieser doch recht generischen Kommandos erst ermöglicht. Technisch basiert die Lösung auf dem Open Source Framework ROS.

Das einzige Problem, das ich mit James und Rosie habe ist, dass sie sehr, sehr langsam arbeiten. Aber dafür wollen Sie zu Weihnachten auch keine Handtasche. Sorry, der musste sein. [Andrew Tarantola / Tim Kaufmann]

[Via Spectrum IEEE, PC World]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising