Ein Drittel der Windows-Nutzer ist immer noch mit XP unterwegs

7d50068c8a5b6b1d7c820501a57234ac

Wie lange ich schon kein XP mehr benutzen musste fällt mir gerade jetzt auf, wo ich wieder diese würgreizerzeugende Kombination aus Augenkrebsblau und Neongrün vor mir sehe. Wer hätte gedacht, dass noch immer ein Drittel aller Windows-Nutzer mit dem zehn Jahre alten Betriebssystem unterwegs ist?

The Next Web berichtet, dass der Anteil von Windows 7 von 28 auf 46 Prozent gestiegen ist, während der von Windows XP von 45 auf 33% fiel. Vista rangiert bei immer noch überraschenden 5 Prozent. Der Rest verteilt sich auf Windows 2003 (ein knappes Prozent), Linux (5 Prozent) und Mac OS X (9 Prozent). Die ganze Statistik für jeden Monat des Jahres 2011 (außer Dezember) gibt’s drüben bei The Next Web. [Adrian Covert / Tim Kaufmann]

[Via TheNextWeb, Geekosystem]

Tags :
  1. tja, da sieht man mal wieder, dass technik zum selbstzweck vielen menschen fremd ist, solange ihr bestehendes system funktioniert. ich update mein windows auch nur mit neuen rechnern. ich seh nicht ein wozu ich zwischendrin teure lizenzen kaufen soll, wenn im schnitt aller 3-4 jahre ein neuer rechner kommt.

  2. Allein wenn ich schon so eine Berichtserstattung lese:
    “…würgreizerzeugende Kombination…”
    Naja, ich selber bin Programmierer und habe auf meiner Zweitkiste nach wie vor noch XP laufen, das läuft erstens stabil und zweitens warum sollte ich bei einem älteren Rechner was neues drauf haun?! o.O
    Klar, Windows7 ist um Welten besser, aber warum deshalb das Windows XP (wenn man es richtig einsetzt) verteufeln?

    1. Windows 7 ist zwar in erfreulichem Maße besser als XP, aber nicht “um Welten”, das ist ja nun Quatsch. Und so was von einem Programmierer…

  3. Mein Produktivrechner ist produktiv mit WinXp. Da erst n neues OS draufzubügeln um dann alles komplett neu aufzusetzen… neeee kein Bock. Auf dem alten Notebook war Win7 zu langsam, Win7 ist gut aber es besteht kein Grund es einzusetzen.

    Ob nun der Rechner des Authoren dieser Meldung produktiv verwendet wird lassen wir jeden selbst entscheiden.

    1. schon was von windows7 gehört?
      kenne keinen der damit Probleme hat?
      Vllt solltest du mal deine 1980 Hardware updaten damit du mal was anständiges neues kennst.
      Es gab durchaus sehr viel verbesserungen von xp auf 7, und nachteile fallen mir absolut nicht ein.
      Das neue Systeme mehr Power rbauchen ist normal, oder versuch du mal dein xp auf nen c64 aufzuspielen ;)

      1. Jetzt lies nochmal was ich geschrieben habe. Mein altes Notebook hab ich zum testen von Win7 missbraucht^weil ich es umsonst kriege. Win7 ist gut war meine Aussage, der Aufwand es auf meinen “richtigen” Rechner aufzuspielen lohnt sich schlicht nicht. Auch wenn ich mit Win7 64 nicht mehr dieses Gefrickel mit dem RAM hätte (hab mehr als man mit 32 bit adressieren kann). Aber der Rechner ist vollständig konfiguriert. Erst was anderes aufspielen wäre Verdienstausfall und lohnt nicht. Des weiteren ist meine Hardware schon ganz in Ordnung ^^

  4. Dieses “Drittel” sind höchstwahrscheinlich hauptsächlich große Firmen… Die Umstellung auf Vista haben die Meisten (komischerweise :P ) ausgelassen…
    Aus ein paar Quellen weis ich, dass die meisten Firmen gerade dabei sind Win7 einzuführen oder noch in den Tests stecken.. Aber bevor das Windows nicht 2 Jahre aufm Markt ist fangen die meisten Firmen nicht mal an zu überlegen das einzusetzen…
    Sicherheitsbedingt…

  5. Die Listung nach XP / W7 hinkt doch ganz gewaltig. Da es XP offiziell ja gar nicht
    mehr zu kaufen gibt und es quasi alle PCs etc. NUR noch mit W7 gibt, muss doch
    ZWANGSWEISE das Verhältnis XP zu W7 verschoben werden. Technische Gründe
    sprechen jedenfalls nicht dafür. Das wird mit dem Verhältnis Glüh- zu Leuchtstofflampe
    exakt gleich ablaufen. Kein Wunder, denn die Glühlampen sind bekannlich zum
    Aussterben verurteilt worden. Dass das Neue immer besser ist, ist Quatsch! Ein großes
    Unternehmen überlegt sehrwohl und reiflich ob ein Umstieg stattfinden soll. Hier sind
    andere Kriterien wichtig als die hier schon so oft erwähnte Optik und das herumspielen
    mit dem PC. Hier gilt der altbewährte Satz: “Never change a running system!”
    Ich bin mir sicher, das das augenblicklich sooo hoch gelobte W7 in absehbarer Zeit
    durch einen Nachfolger (W8?) ebenfalls schlecht geredet wird. Microsoft will Umsatz
    machen, was verständlich ist. Damit das auch funzt, wird das Alte vom Markt genommen
    und das Neue hochgejubelt. Marketing und nicht Technik ist hier ausschlaggebend.
    ICH UND ALL MEINE BEKANNTEN SIND UND BLEIBEN BEKENNENDE XP-ANWENDER!

  6. Grässlich WinXP ?
    ich fand die Farben ok Geschmacksache aber voreingenommene, oder Beiträge die alles andere als Neutral sind Kennen wir ja hier. Und wieso nicht XP leuft mit Lernprogrammen in schulen immer noch rund also sehe ich da keinen Grund was neues zu holen :-/

  7. Die Farbkombi kann man doch ändern! Hatte damals immer grün/silber eingestellt.. Bin zwar auf mac os x umgestiegen, finde aber XP noch 10x besser als dieses verspielte, unübersichtliche, überladene und übertrieben auf “neu” gemachte, bunte Vista / 7!

  8. @Donski: MAC OS X ist 10 Jahre alt?? So ein Blödsinn! OS X Lion kam erst dieses Jahr raus und stell dir vor: Es gibt auch regelmäßige Updates!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising