Apple gibt Millionen für israelisches Unternehmen aus

c711b31642b8ceabe8ef70c13d4904b5

Die israelische Finanzzeitung Calcalist berichtet, dass Apple das Unternehmen Anobit aus Israel erworben hat. Es beschäftigt sich mit Flash-Speicher. Der Preis soll bei 400 bis 500 Millionen US-Dollar liegen.

Anobit stellt NAND-Speicher her, der üblicherweise in USB-Sticks und SSDs verwendet wird. Flash-Speicher ist für Apple extrem wichtig, nachdem alle iOS-Geräte und sogar schon die komplette Mac-Book-Air-Reihe damit laufen. Festplatten hingegen werden für Apple immer uninteressanter und es ist absehbar, dass deren Rolle immer mehr in den Hintergrund gedrängt wird.

Bislang liefert vornehmlich Samsung Flash an Apple, aber bekanntlich sind sich die Firmen durch die Klagen rund um die Tablets spinnefeind. Da macht es für Apple natürlich Sinn, sich von dem Lieferanten langfristig abzunabeln. Eine offizielle Bestätigung seitens Apple gibt es noch nicht. [Sam Biddle / Andreas Donath]

[Via Calcalist, 9to5Mac, Bild: iFixit]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising