Amazon veröffentlicht erstes Update für das Fire

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Amazon hat das erste Update für das Fire veröffentlicht. Das Schlechte daran ist die schwierige und lange Installation, doch die Mühe ist es wirklich wert. Das gesamte Tablet fühlt sich viel energiegeladener an.

Als ich das Fire zum ersten Mal getestet habe, waren meine einzigen Beschwerden dessen gelegentliche Verzögerungen und die etwas ruckelige Wiedergabe. Es war schon ein tolles Gerät, aber es kam nicht an die flüssige Wiedergabe des iPads ran. Doch mit dem 6.2.1. Update wurde dieses Problem weitgehend behoben.

Die Seiten lassen sich schneller umblättern. Das Hauptmenü ist beim Greifen viel geschmeidiger. Grafisch anspruchsvolle Zeitschriften bewegen sich flinker und Bilder lassen sich mit deutlich kürzerer Verzögerung zoomen. Gleiches gilt für Webseiten die viele Bilder und Grafiken beinhalten.

Dank des Updates verschwand auch meine andere große Beschwerde bezüglich der Benutzeroberfläche im Nu. Endlich kann man Objekte aus dem „Karussell“ entfernen.
Ok, es ist kein iPad2 und hat auch nicht dessen Grazie. Doch es ist mithilfe eines Updates besser geworden, als es ohnehin schon war und es kostet deutlich weniger als die Konkurrenz von Apple. [Sam Biddle/Helene Gunin]

Tags :
  1. „Das gesamte Tablet fühlt sich viel energiegeladener an.“
    Klingt als hätte die gute Helene gerade ein ganz spezielle Funktion entdeckt. :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising