Amazon erlaubt jetzt eReader-Apps von Drittherstellern auf dem Kindle Fire

0aae48dda0f88ce31a5dfc39bb36d75f.jpg

Obwohl das letzte Kindle Fire Update 6.2.1. gemischte Reaktionen hervorgerufen hat, können Endanwender sich freuen: Neben jeder Menge neuer Features können sie nun auch eReader-Apps von Drittherstellern installieren.

Gleichzeitig ist das ein Zeichen, dass Amazon seine diktatorische Software-Politik ändert.

Seit dem Launch des Tablets, durfte nur Software über den Amazon Appstore runtergeladen werden. Das ist zwar nach wie vor so, doch können nun eben noch andere eReader-Apps dort gesaugt werden.

Vielleicht ist es ja doch eines Tages möglich, im Android-Store Sachen runterzuladen. Bis dahin stellt sich die Frage: Wofür braucht jemand einen alternativen eReader fürs Kindle Fire? [Jamie Condliffe/Jens-Ekkehard Bernerth]

[TechCrunch]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising