Bericht: BlackBerrys letzte Rettung ist völlig unbrauchbar

xlarge_d77d77aa60678b327c47902e04a39668

Nicht mal RIMs Bosse mögen dementieren, dass ihr Schiff derzeit durch eine Reihe von Untiefen segelt. Aber sie vertrösten die Kundschaft auf BlackBerry 10. Damit soll das Ruder doch noch rumgerissen werden. Nun berichtet BGR, dass sich der neue Kurs als direkter Weg zum nächsten Eisberg entpuppt hat.

Verzögerungen, rechtliche Streitereien um den Namen – nein, BlackBerry 10 hat es schon bis hierhin nicht leicht gehabt. Nun zeichnet sich laut BGR ab, dass die nächste Ausgabe des BlackBerry-OS genauso übel ist wie die Firmware des PlayBooks. Keine native E-Mail, kein BBM – das kann man nicht mal mehr „halbgar“ nennen. Das ist roh. Und die Quelle, auf die sich der BGR-Bericht stützt, geht noch weiter: „BB10 ist nicht mal auf dem Niveau von iPhone OS 1.0 oder Android 2.0“.

Es zeichnet sich ab, dass RIM zum Lehrfall für BWL-Studenten wird. Vorlesungsthema: „Wie man ein kerngesundes Unternehmen mit einem funktionierenden Geschäftsmodell im boomenden Markt an die Wand fährt“. [Brian Barrett / Tim Kaufmann]

[Via BGR]

Tags :
  1. der BGR ist ein Abklatsch der B*ldzeitung gepaart mit iFanboys als Blogger/Follower…
    klar hat RIM probleme und mach einiges falsch,
    aber was Geller da geschrieben hat ist in meinen Augen
    großer Bullshit… man sollte auf verschiedennen Tech Blogs
    sich mal umschauen und sich ein eigenes bild machen…
    da stecken sowieso die firmen dahinter die das ganze lenken
    damit der eine oder andere gewinnt/verliert dann kommen noch die Patente dazu
    und schon wird eine firmaXYZ geschwächt die es sich nicht mehr groß
    erlauben können in die entwicklung zu stecken…

    und der 9900er ist ein absolutes klasse gerät, abgsehen vom AF und Akku…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising