iPen ist der erste iPad-Stift mit On-Screen-Cursor

ipen

Der iPen genannte "active stylus" wird vom iPad auch dann erkannt, wenn er lediglich über dem Display schwebt. Für die meisten Besitzer eines Tablet-Computers ist das nichts besonderes, aber wer schon mal ein Wacom Tablet oder etwas ähnliches verwendet hat, dem wird die Idee gut gefallen.

Der iPen besteht aus dem Stift und einem Empfänger, der mit dem Dock Connector des iPads verbunden wird. Die Übertragung erfolgt per Ultraschall. Im Video erkennt man, dass diese Technik die fein aufgelöste Aufzeichnung von Bewegungen erlaubt. Darüber freuen sich nicht nur Künstler, sondern auch diejenigen, die auf eine möglichst gute Handschrifterkennung angewiesen sind.

Weil es sich bei iPen um Zubehör eines Drittanbieters handelt, müssen Apps, die die Technik nutzen wollen, dafür entsprechend programmiert werden. Was man so hört hat die Firma hinter dem iPen bereits eine Reihe von Unterstützern aus der Developer-Gemeinde hinter sich versammelt und über Kickstarter bereits 35.000 Dollar für ihr Projekt zusammengetragen. Von daher ist es sehr wahrscheinlich, dass wir den iPen bald kaufen können. [Andrew Liszewski / Tim Kaufmann]

[Via Kickstarter, John Nack]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising