Flugzeugkatapult: Die Zwille für Flugzeuge

xlarge_44bce9661657360400a4d6c265b2ec87

Wie kriegt man ein tonnenschweres Flugzeug auf einer Strecke von rund 80 Metern auf Abhebegeschwindigkeit? Mit einem riesigen Dampfkatapult. Das moderne System heißt CATOBAR und kann ein Flugzeug innerhalb von 2 Sekunden auf ein Tempo von 265 km/h bringen.

CATOBAR (Catapult Assisted Take Off But Arrested Recovery) besteht aus einer Kupplung, die am Fahrwerk befestigt ist. Sie wird in einen Schlitten eingerastet, der auf einer Schiene läuft. Unter dem Flugdeck befinden sich zwei Kolben in parallel angeordneten Zylindern, die rund 45 cm im Durchmesser messen. Sie sind jeweils ungefähr 90 Meter lang und werden mit Dampf gefüllt und unter Druck gesetzt. Der Dampf wird mit den Kernreaktoren des Flugzeugträgers erzeugt.

Wenn der Druck stimmt, erhöht der Pilot den Schub der Triebwerke und der Katapult-Offizier löst eine Sicherungshalterung. Dadurch schießen die Kolben nach vorn und beschleunigen das Flugzeug über die Kupplung. Damit der Schlitten nicht einfach vorn anschlagen, wurde ein hydraulisches Bremssystem entwickelt, das mit Meerwasser funktioniert, das mit Luft angereichert wurde. Im Prinzip ist es ein horizontal angeordneter Bremszylinder, der kegelförmig aufgebaut ist.

Künftig will man auf eine Technik setzen, die ohne Dampf auskommt. Das Electromagnetic Aircraft Launch System (EMALS) arbeitet elektromagnetisch mit einer Motortechnik, die schon im Transrapid eingesetzt wurde.

[Via Wikipedia, US Navy Aircraft History, How Stuff Works, Electronic Aviation]

[Andrew Tarantola / Andreas Donath]

Tags :
  1. WOW…diese Technik gibt es schon seit Jahren…is normal für Flugzeugträger…

    OMG Gizmodo, ihr werdet echt immer schlechter….

  2. @reefton: Ich finde die News interessant. Man kann nicht täglich mit Gerüchten und Zukunftsvisionen umherschlagen. Das wird auf Dauer auch dröge.
    Ansonsten wechsel einfach deinen Informationsanbieter wenn es dir hier nicht gefällt, statt zu meckern.

  3. Und was hat das veraltete System mit einer Zwille gemeinsam ? Nichts !! Eine Zwille ist eine Schleuder die mit einem Gummi betrieben wird ! (Also eine Steinschleuder)
    Ein Luftgewehr hat ja auch nichts mit einer Armbrust gemeinsam oder ? Okay man kann mit beidem etwas nach vorne befördern..

  4. Moin Thomas!Die He4user hab ich dann tatse4chlich verpasst, da wir von der Autobahn runetr kamen. Und daher dfcrfen die nicht am Montag um 20.15h spielen? Unglaublich Fast wfcnsche ich mir, dass Paderborn demne4chst die Champions League erreicht, oder im Pokalhalbfinale zuhause spielt, kf6nnte dann ja spannend werden. Oder weichen sie dann nach Bielefeld aus?Danke Dir ffcr die Aufkle4rung!

  5. Und wie ist der Schlitten mit den Kolben verbunden?
    Wenn die Zylinder z. B. ein Schlitz haben, um eine Verbindung vom Kolben im Zylinder zum Schlitten ausserhalb des Zylinders zu ermöglichen, würde ja der Druck aus dem Zylinder entweichen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising