60beat: Gamepad für iOS mit Dual Analog-Sticks

GP001-2

Mittlerweile gab es ja schon den ein oder anderen Versuch, iOS Games mit einem physikalischem Gamepad zu steuern - allen voran Fling, ein Joystick, der mittels Saugnäpfen auf dem iDevice fixiert wird, oder auch das iCade, das zumindest aus dem iPad einen fast vollwertigen Arcade Automaten macht. Ein ernsthafter Ersatz für das liebgewonnene Gamepad wurde bisher allerdings aus keinem, was zweifelsohne Apples auferlegten Einschränkungen hinsichtlich der Kommunikation zwischen Fremdhardware und iOS selbst zuzuschreiben ist. Während die bisherigen Vertreter ihre Funktion daher einer emulierten Bluetooth-Tastatur verdanken oder wie im Fall des iControlPad einen Jailbreak voraussetzen, geht 60beat andere Wege: Das Gamepad wird über die 3,5 Klinke Buchse betrieben, ist aber auf extra für das Pad programmierte Spiele angewiesen und damit bisher nur gering einsatzfähig.

 

YouTube Preview Image

 

Zu kaufen gibt’s das Teil für $ 49,99, Verwendung findet es aktuell aber lediglich in den Spielen Bugdom 2 und Aftermath, für den Februar kommenden Jahres sind weitere Spiele geplant.

[60beat]

Tags :
  1. Oh genial! Das wäre supi wenn es mehr Games in 2012 gäbe, die man dann alternativ auch mit dem Controller steuern kann. Klar, am iPhone & iPad ist gerade die touch-Bedienung und die Steuerung per Neigung klasse gemacht, aber ich hab mir schon bei einigen Spielen eine Alternative gewünscht (und Fling find ich nicht so toll)!

  2. So analog sehen die Spots auf dem Test-Bildschirm aber garnicht aus. Sieht eher so aus, als würden nur zwei Stellungen ausgewertet.

    Egal, hauptsache es wird mal endlich ein Standard für die Phones-Buchse entwickelt, an dem sich dann auch andere App-Hersteller halten können…

    Danke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising