Diese Kunstinstallation hat euch ständig im Blick

Schau!

„Schau!“ heißt die Serie interaktiver Installationen des Bonner Designstudios Britzpetermann, welche Passanten zum Stehenbleiben und Interagieren anregen soll. Mit „All Eyes On You“, der ersten Installation der Serie, kreierte das Studio nicht nur ein Paradebeispiel für besonders kreatives Design, sondern demonstriert auch die Möglichkeiten, die einem die Open-Source-Community bietet.

Bei der Nummer eins der Serie ist der Name Programm: „All Eyes On You“ besteht aus einem Haufen Augäpfel, welche einem beim Vorbeigehen folgen. Realisiert wurde das Projekt mittels eines hochqualitativen Projektors, sowie einer semitransparenten Folie aus dem Baumarkt um die Augen überhaupt auf das Fenster projezieren zu können. Die Augäpfel werden dabei mit dem lizenzfreien WebGL und einem speziellen Shader Sphere Effect gerendert. Für die Erkennung von Passanten setzt das Studio auf das Open-Source-C++-Toolkit openFrameworks und eine Kinect-Kamera. Ein, von einem Arduino gesteuerter, Servomotor schaltet das System zu gegebener Stunde ein und wieder aus.

Mit „Just Wave“ gibt es bereits die zweite Installation der Serie. Diese baut auf dem bereits zuvor beschriebenen Hardware-Setup auf und bietet durch das Hinzufügen eines Verstärkers und Outdoor-Lautsprecher auch auf akkustischer Ebene etwas für den interessierten Passanten. Ein Vorbeigehen resultiert hier in einer Folge von Pianoklängen, welche abhängig von der Position und der Geschwindigkeit der vorbeigehenden Person sind.

Wer sich gerne persönlich von der Installation überzeugen will, kann ja mal zwischen 4 Uhr nachmittags und 11 Uhr abends einen Blick in die Weberstraße Nummer 50 in Bonn werfen. Dort hat das junge Designstudio nämlich sein Zuhause.

[via TheNextWeb, Britzpetermann]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising