Details zu Acers neuem Iconia Tab A700 geleaked

acer-iconia-tab-a700

Die CES 2012 rückt von Tag zu Tag näher, und mit ihr auch das Erscheinen zahlreicher neuer Tablets und Smartphones. Bereits im Vorfeld der weltweit größten Messe für Unterhaltungselektronik dringen immer wieder Informationen über Geräte ans Tageslicht, die eigentlich erst auf der Veranstaltung selbst publik gemacht werden sollten. Die russische Seite NoMobile.ru will nun ein Testmuster des neuen Acer Iconia Tabs A700 in die Hände bekommen haben. Die von der Webseite veröffentlichten technischen Daten klingen dabei mehr als vielversprechend.

So soll das Iconia Tab A700 etwa mit einem 10,1 Zoll-Display ausgestattet sein, das mit beeindruckenden 1.920 x 1.200 Pixel auflöst. Der im Tablet verbaute Tegra-3-Quadcore-Prozessor von Nvidia läuft mit 1,3 GHz und sorgt für so ein garantiert flüssiges Arbeiten. Um die stromhungrige Hardware auch mit genügend Energie zu versorgen, verbaut Acer einen Akku mit einer Kapazität von 9800 mAh. Bis zu 10 Stunden soll man dadurch ohne Steckdose arbeiten können.

Als Verbindungsmöglichkeiten stehen WLAN (802.11 a/b/g/n) sowie Bluetooth 3.0 zur Verfügung. Ein SIM-Slot für optionale 3G-Unterstützung ist ebenfalls mit an Board. Neben dem üblichen micro-USB-Anschluss gibt es beim Iconia Tab A700 auch eine micro-HDMI-Schnittstelle. Fotos und Videos lassen sich zudem mit einer 5-Megapixel-Kamera schießen, welche rückseitig verbaut wurde. Über die Frontkamera lassen sich Videotelefonate und -chats führen.

Auf den Markt kommen soll das 650 Gramm schwere Tablet laut NoMobile.ru nicht vor März oder April. Genauere Angaben zu Erscheinungsdatum und Preis wird es von Acer aber wohl spätestens auf der CES geben.

[via ComputerBase]

Tags :
  1. die allerbeste hardware wird nix bringen, wenn nicht genügend entwickler vom ipad rüberspringen. was nützt mir ein 30core prozessor, wenns kaum spiele gibt, die das ausnutzen?

  2. “geleaked”……………OH MEIN GOTT!!!!!!!!!!
    Durchgesickert ist ja zu verkraften, aber das….. entsetzlich, diese Sonderschulensprache.
    Hört Ihr Euch eigentlich mal selber beim Reden zu?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising