Roku Streaming Player wird zum Stick

Roku

Die ohnehin schon sehr kleine Streaming-Box von Roku wird demnächst noch weiter geschrumpft: Noch dieses Jahr werden die Boxen in Größe eines USB-Sticks hinter dem Fernseher verschwinden. Einmal in den HDMI-Port des Flimmerkastens gesteckt, bietet der kleine Stick alle aus den Boxen bereits bekannten Funktionen, die zudem über die TV-eigene Fernbedienung bedient werden können. Wie das geht? Nun, ohne MHL, ein Protokoll zur Kommunikation des TVs mit externen Geräten, gar nicht - hinsichtlich der geringen Verbreitung in aktuellen Geräten könnte das glatt zum Stolperstein für den Stick werden. Über die unterstützte Auflösung hat sich Roku bisher leider ebenso wenig geäußert, wie zum Anschaffungspreis - wahrscheinlich ist aber mit verschiedenen Varianten zu rechnen.

[Roku]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising