Apple-Patent zeigt iOS-Geräte mit Thunderbolt

14d783116a136081ed19deda1a232837

Apple setzt statt auf USB 3.0 auf Thunderbolt/Light Peak und will die Technik künftig nicht nur in iMacs und MacBooks sondern auch in iOS-Geräten einbauen.

Das Apple-Patent dreht sich vornehmlich um das Design von Kabeln und Anschlüssen für Thunderbolt-Geräte, aber Patently Apple hat nach gründlichem Studium der Patentschrift noch weitere Details herausbekommen.

Apple schreibt unter anderem, dass eine Verbindung zwischen einem portablen Medienplayer, einem Display und einem Rechner oder einem weiteren Medienplayer mit der Technik möglich sein soll. Dann muss Apple den Stecker aber noch einmal überarbeiten – in seiner jetzigen Form ist für die Buchse kein Platz in iOS-Geräten.

Apple entwickelte Thunderbolt/Lightpeak zusammen mit Intel. Die Hoffnung, einmal USB bei iPads und iPhones zu ersetzen, die Akkus schneller laden zu können und Daten erheblich schneller zu übertragen, könnte allerdings getrübt werden, wenn Thunderbolt bei den Endgeräteherstellern weiterhin links liegen gelassen wird. [Adrian Covert / Andreas Donath]

[Via Patently Apple]

Tags :
    1. Synco tust du dein IPhone doch eh über WLAN. Also wäre das doch keine so große Umstellung.
      Vielleicht wäre ein Vorteil, das das IPhone dann in 15 Minuten voll geladen werden kann.

  1. das fänd ich gut, das ist die zukunft. will ich bei den nächsten geräten gern haben. mehr datenvolumen in kurzer zeit, schnelle ladezeiten. und für die windows-schwachmaten gibts bestimmt ein adapter. usb 2.0 ist schon lange tot, usb 3.0 nicht trödelt vor sich hin. mein jetziges firewire stösst langsam an seine grenzen. also her mit thunderbolt!!!

    1. Apple fände das auch total super. Dann können nämlich alle ihre überteuerte Dock-Connector-Hardware wegschmeissen und müssten sich noch mehr überteuerte Thunderbolt-Adapter und neue Peripherie für jeden Scheiß kaufen.

  2. Nur weil irgendetwas in einem Patent steht bedeutet das noch lange nicht das dies dann auch umgesetzt wird.
    Ansonsten kann ich mich nur yeaha anschließen: her damit!

  3. @yeaha

    Wenn jemand solch einen Kommentar ablässt, sollte man es vermeiden jemanden mit Schwachmat zu bezeichnen. Besonder da Apple User nichts mehr mit den Usern vor dem Aufstieg in den Mainstream zu tun hat, Heute wird Apple besonders gerne von Menschen konsumiert, die gar nicht wissen warum sie sich die Hardware kaufen, sondern hoffen die angebliche Coolness färbt auf den User ab. Wenn ich also ein Schwachmat bin, weil ich viel Zeit in die Zusammenstellung, Pflege etc. meines Systems stecke und mir nicht aufdiktieren lasse, was gut für mich ist, bin ich das gerne und empfinde tiefes Bedauern, dass du solch eine krude Weltanschauung hast

  4. Der angenehme Nebeneffekt, der wunderbar in das Apple-Insel-Vertriebsmodell passt, ist dass man “endlich” nen vernünftigen Kopierschutz implementieren kann. Der sitzt dann ja im Controller maximal auf der zweiten OSI-Schicht…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising