Bang & Olufsen: Lautsprecher BeoLit 12 ist AirPlay-kompatibel

xlarge_ef43d8dfcde71c840ad65b0886e7af7f

Der Lautsprecher BeoLit12 von Bang & Olufsen sieht aus wie ein Relikt der 60er Jahre, ist jedoch vollgepumpt mit der neuesten Technik, inklusive eines 120 Watt Verstärkers, WLAN und Apples AirPlay-Technik.

Der BeoLit 12 Airplay-Lautsprecher ist das erste Produkt der frisch angekündigten B&O Play-Produktline, mit der Bang & Olufsen auch den Massenmarkt erreichen will – zu günstigeren Preisen. Billig ist jedoch auch der BeoLit 12 nicht.

Das Gehäuse besteht auf Aluminium und beherbergt neben 2 Zoll großen Hochtönern auch einen 4 Zoll-Tieftöner. Neben WLAN ist auch ein USB-Anschluss und ein 3,5-mm-Stereoeingang vorhanden. Der Akku ermöglicht bis zu vier Stunden Betrieb per WLAN. Ist der Musikspieler direkt angeschlossen, läuft der Akku acht Stunden.

Der BeoLit 12 soll ab Ende Januar 2012 für rund 800 US-Dollar in den Handel kommen.

Wer etwas mehr anlegen will, kann sich den 65 Zoll großen Fernseher BeoVision 12 ansehen. Der Plasma-Fernseher kann 3D-Bilder darstellen und ist nur rund 5 cm dick. Darüber hinaus erscheinen mit den BeoLab 12 Lautsprecher zur Wandmontage, mit einem 3/4 Zoll großem Hochtöner und einem 2 Zoll Mittel- und zwei 6,5 Zoll Tieftönern.

Der BeoVision 12 kostet 11.350 US-Dollar und soll im März 2012 in den Handel kommen. Das Lautsprecherpaar BeoLab 12 kostet 4.800 US-Dollar. [Adrian Covert / Andreas Donath]

[Via Bang and Olufsen]

Tags :
  1. Also es gab mal eine Zeit, da fand ich Bang & Olufsen richtig genial vom Design her.
    Diese Orgelpeifenlautsprecher (Beolab 8000) sind ja Designklassiker, die gefühlt in fast jeden Hollywoodfilm auftauchen. Und auch das Bananentelefon (BeoCom2) fand ich atemberaubend.

    Aber was B&O derzeit so fabriziert, kann man doch nicht als Design bezeichnen, oder? Schon das Beosound 8 war ja so etwas hässlich. Da ist doch B&W Zeppelin viel schöner oder nicht?
    Und jetzt dieser Picknickkorb. Ich würde gern wissen, wer so etwas kaufen würde. Also wer wird sich das kaufen? Keine falsche Scham und hebt die Hand. Wer will so ein Teil?

    1. Ich würde es mir kaufen, wenn es etwas günstiger wäre. Aber nicht wegen eines vermeintlich guten Designs (von B&O ist man ein gutes Design ja eigentlich gewöhnt), sondern wegen sicherlich überzeugender Verarbeitungs- und Klangqualität.

  2. @Blubb

    Schau mal in einem Forum für B&O vorbei. Da liest man immer häufiger, dass die Qualität nicht stimmt, seit sie nicht mehr in Dänemark produzieren. Und den Service soll auch stark nach gelassen haben. Schade eigentlich…
    Die Probleme werden von B&O Usern oft damit begründet, dass denen ein Chef fehlt, der konsequent seinen Weg geht bzw Visionen hat.

  3. So ist es halt wenn ein Unternehmen keine klare Unternehmenstrategie besitzt. Wir haben das ja auch bei Nokia gesehen und wir sehen das bei Microsoft.

  4. Ich würde es direkt kaufen. Design wird es zwar kein Klassiker aber es hebt sich ab und ich find’s schön. Aber für 630 € kauf ich mir so etwas dann doch nicht…

  5. Hab mir das Teil mal an geguckt und an gehört .. Der Klang ist toll , Material Kunststoff also von Alu hab ich da nix gesehen oder gespürt außer dem Gitter war da nichts .. Schließe mich ganz her Meinung an B&O ist nicht mehr das was es war .. Wenn ich schon den Aufkleber sehe mit der Aufschrift Herkunftsland Cina dann ist es schon vorbei ..bitte nicht bei B&O das geht gar nicht . Und wo sind die klaren Linien eines Jakob Jensen oder David Levis .. .. Auch die Zeit wo Braun noch Masstäbe gesetzt hat mit einem Gott Vater of Design wie Dieter Rams .. “Alles vorbei”

  6. Ich habe es gekauft!
    Soundmässig spielt es JEDES Bose oder B&W an die Wand!
    Und dazu ist es mobil, dank starkem Akku!
    Der hält 7 Stunden ohne und 12 Stunden mit Kabel!
    (Bei ordentlicher Lautstärke, jedoch nicht auf Maximum!)
    Das Design hat das Zeug zum Klassiker!
    Und ich mag dieses 70er Jahre Plastik Design irgendwie.
    Ich liebe Lochblech, und das wir hier zelebriert!

    Die Produktionsstrecke wurde in Dänemark gefertigt, und ging
    dann teilweise nach Fernost. Die Qualität ist B&O geblieben.

    Je öfter man es benutzt desto weniger möchte man darauf
    verzichten. Vorsicht: Gefahr von Fetischbildung!

    Kaufen, geniessen!

    MfG

    Ingo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising