Schwungvolle Steuerung: Kinect für Windows ab 1. Februar

Kinect für Windows

Bei Windows rührt sich was: Im Rahmen der offiziellen CES-Eröffnung hat Microsoft den Erscheinungstermin für die PC-Variante von Kinect angekündigt. Demnach wird die Bewegungssteuerung bereits am 1. Februar in die Läden kommen.

Die Markteinführung zu diesem Termin ist für zwölf Länder geplant – darunter Deutschland, Australien, Kanada, Frankreich und die USA. Einen Preis nannten die Microsoft-Verantwortlichen bisher allerdings nur für die Vereinigten Staaten. Dort soll das Gerät, mit dem Software-Anwendungen via Sensor durch Körperbewegungen gesteuert werden können, stolze 249 Dollar kosten.

Befürchten wir mal die leider häufig übliche Eins-zu-Eins-Umrechnung in Euro, dürfte der Preis hierzulande mit etwa 250 Euro das Portemonnaie strapazieren. Zum Vergleich: Die XBox-360-Version schlägt in den USA mit gerade einmal 120 Dollar zu Buche – weniger als der Hälfte.

Damit wildes Armfuchteln vor dem heimischen Rechner nicht wirkungslos verpufft, arbeiten laut Microsoft-Chef Steve Ballmer derzeit bereits über 200 Partnerunternehmen des Software-Riesen an Kinect-Anwendungen für Windows. Darunter Toyota, Mattel und American Express. Wir sind gespannt …

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising