OnLive streamt Windows 7 auf Tablets

thumbnail_2_6d7cb0c3_v3

OnLive, bekannt durch das Streamen von PC-Games auf Tablets, hat mal wieder einen Trumpf im Ärmel: Auf iPads und Android Tablets kann demnächst Windows 7 gestreamt werden. Besten Dank, OnLive - damit kann man der Arbeit nun wirklich gar nicht mehr entfliehen. Das schlimmste daran ist: Es funktioniert, und das auch noch erstaunlich gut.

Es stellt sich natürlich die Frage, ob man an seinem Tablet wirklich die Möglichkeit braucht, arbeiten zu können als würde man vor einem vollwertigen Windows 7 Rechner sitzen. Die Antwort ist spätestens dann klar, wenn man es live gesehen hat: Ja, und wie man es braucht.

Die Inbetriebnahme gestaltet sich dabei erfreulich einfach: Nach dem Download der App und dem Start derselben wird man direkt von Windows 7 begrüßt.

Wie vom OnLive-Gaming gewohnt, halten sich etwaige Wartezeiten in Grenzen: Wenn Sie auftreten, dann sind sie kurz. Berechnet wird natürlich auf den OnLive eigenen Serven in Silicon Valley, und da Microsoft Windows 7 bereits mit Tablet-Unterstützung ausgestattet hat, ist die Navigation auf dem iPad einfacher als erwartet.

Der Start und die Benutzung von Programmen funktionieren genauso gut, wie das Betriebssystem selbst. Mehr noch, das Zoomen und Markieren von Texten geht sogar leichter von der Hand, als innerhalb Android und iOS selbst. Als Tastatur kann wahlweise die OnScreen- oder eine über Bluetooth mit dem Tablet verbundene Hardware-Variante verwendet werden.

Wer nicht auf ein volles Windows 7 angewiesen ist, kann zudem kostenlos auf die Basisfunktionen von Microsoft Office zurückgreifen, lediglich mit Wartezeiten bei zu vielen gleichzeitig aktiven Nutzern muss eventuell gerechnet werden. Preise für die kostenpflichtige Version sind bisher nicht bekannt. [Roberto Baldwin / Johannes Geissler]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising