Canons Gesichtserkennung setzt den Fokus auf Freunde

Canon1

Jeder kennt das Problem mit dem Fokus. Es trifft irgendeinen Fremden im Hintergrund und die Freunde lächeln unscharf in die Kamera. Canons neue Kamera soll verhindern, dass das in Zukunft passiert.

Diese Woche kündigte Canon seine neue ELPH-Serie und die schon sehnsüchtig erwartete PowerShot G1 X an. Was dabei besonders hervorstach und im Gedächtnis blieb: Das „Face ID System“.

Es kursierten schon Informationen über die Face ID der G1 X, die zwischen Kindern und Erwachsenen unterscheiden kann. Jüngere „Objekte“ werden so in Gruppenfotos gesondert fokussiert. Und bei den ganz Kleinen kann die Kamera sogar erkennen, ob das Baby lächelt oder schläft, wodurch sie ihre Einstellungen entsprechend anpasst. Aber das ist noch nicht alles.

Die Kamera ist mit einem Gesichtserkennungssytem ausgestattet, das es erlaubt, bis zu 12 Personen inklusive Namen, Geburtstdatum und Profilaufnahmen aus unterschiedlichen Winkeln, zu speichern. Sobald die Kamera dann eine der gespeicherten Personen erkennt, wird sie ihren Fokus eher auf diese Personen, als auf andere setzen. Keine Niemande also mehr, die eurer Familie auf den Urlaubsfotos die Show stehlen! [Oliver Schwab / Jamie Condliffe]

[Digital Trends; Photo: pedrosimoes7]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising