Samsung verwandelt Fenster in riesige Touchscreens

samsung

Schluss mit winzigen Fernsehern in der Küche! Geht es nach Samsung, dann tauscht Ihr künftig einfach ein Zimmerfenster gegen ein Samsung-Display aus und vereint so das Tageslicht mit einem riesigen Touchscreen.

Die mit einem CES-2012-Innovationspreis ausgezeichnete Lösung besteht im Kern aus einem großen Touchscreen, der alle möglichen Informationen anzeigt. Die üblichen Verdächtigen (Fluginfos, Powerpoint-Präsentation, Kochrezepte, Wetter, TV) präsentiert Samsung im Video gekonnt, aber das haben wir alles schon tausendmal auf anderen Displays gesehen.

Erstaunlich ist das Samsung-Display, weil es transparent ist. Das heißt, von hinten fällt Tageslicht in den Raum. Das Display lässt sich punktuell von hinten verschatten, was drei Vorteile mit sich bringt:

  • Informationen lassen sich deutlich ablesen, weil nur der nicht von Widgets und Programmen bedeckte Teil des Fensters transparent bleibt.
  • Von Außen ist nicht erkennbar, was auf dem Display angezeigt bzw. abgespielt wird.
  • Mit einer „Jalousie-App“ lässt sich eine virtuelle Sonnenblende über das Display ziehen, die den Raum verschattet.

Fußbälle, die in Fensterscheiben fliegen, könnten künftig deutlich mehr Schaden verursachen. [Sam Biddle / Tim Kaufmann]

[Via Mobile Nation]

YouTube Preview Image
Tags :
    1. ich denke mal du meinst was anderes joe ;)
      aber wenn man den artikel liest, steht doch drin das man von aussen nicht sehen kann was auf dem monitor angezeigt wird, also kannst du ruhig auch das andere schauen ;)

  1. Zitat von oben: „Von Außen ist nicht erkennbar, was auf dem Display angezeigt bzw. abgespielt wird.“

    Aber unabhängig davon: Wer soll das bezahlen? Ich möchte erst gar nicht wissen, was so ein Teil in Fenstergröße kosten soll….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising