Karotz: Haustier mit WLAN, Webcam und Spracherkennung

karotz

Ein echter Hase aus Fleisch und Blut hat als Haustier im Jahr 2012 längst ausgedient. Die Tiere können ja nicht mal eine Wettervorhersage abgeben, Musik machen oder Fotos auf Facebook posten. Zum Glück gibt es Karotz, den modernen Haushasen, der das alles kann.

Das Plastikhäschen der britischen Firma Violet kommt mit WLAN-Anschluss, Webcam, Lautsprechern und Mikrofon. Dank Spracherkennung nimmt er Meldungen entgegen, um diese bei Twitter oder Facebook zu posten – dank einer Webcam geht das auch mit Videoaufnahmen. Umgekehrt liest Karotz Statusmeldungen der Freunde und RSS-Feeds sowie die Wettervorhersage und E-Mails vor. Auch das Abspielen von Internetradio oder Podcasts soll möglich sein. Die eingebaute Kamera lässt sich auch zur Überwachung nutzen. Benutzer empfangen das Bild auf dem Smartphone. Passende Apps gibt es vom Hersteller. So lässt sich das Gadget von unterwegs steuern.

Unter den zahlreichen Erweiterungen für Karotz gibt es einen RFID-Chip. Dieser scannt einen entsprechenden Tag und führt eine festgelegte Aktion durch. Kommen die Kinder beispielsweise von der Schule, halten sie den RFID-Tag an den Hasen, und die Eltern auf der Arbeit erfahren per Mail, dass der Nachwuchs daheim ist. Die Tags gibt es als Schlüsselanhänger für 25 Euro. Karotz selber kostet 130 Euro.

[via mashable.comkarotz.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising