Zork lässt grüßen: Skyrim für den Taschenrechner

Skyrim

Weniger Open-World, dafür aber mit einer Prise Pen-and-Paper-Charme: Für Skyrim aus dem Hause Bethesda gibt es jetzt eine mobile Version für den Taschenrechner. Einige Abstriche im Bereich der Grafik muss der User aber leider machen.

Bereits 2011 durften wir uns an dem Kult-Shooter Doom als Taschenrechner-Portierung erfreuen. Nun hat auch Skyrim den Taschenrechner für sich erobert. In der simplen Version des Open-World-Games könnt ihr eure Rasse frei wählen, Missionen annehmen und gegen eure Gegner ankämpfen. Gelegentlich bekommt der Spieler dafür sogar ein Bild spendiert.

Seine Existenz als Taschenrechner-Game mit Retro-Flair verdankt Skyrim dem YouTuber no9sniper, der das Spiel mit Hilfe der Programmierfunktion des TI-84-Rechners neu entwickelt hat. Wer einen TI-84 sein Eigen nennt und das Demake selbst ausprobieren möchte, kann sich das Game hier herunterladen. Für alle anderen gibt’s natürlich ein Video.

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Kennst du das Modell des Taschenrechners eigentlich? Bzw. kennst du die Voraussetzungen die man bei der Programmierung und Gestaltung dieses Spiel hatte? Ich glaube kaum…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising