Wie wär’s mit einem Aston Martin im Büro?

83bd49aeb5acdba8f465040cb5028585

Der Vantage und der DB9 sind zwei wunderschöne Beispiele für die eleganten Autos, die Aston Martin baut. Aber so richtig gekriegt haben sie mich jetzt mit ihren Möbeln. Ja, richtig, Aston Martin hat Büromöbel designed und schon der Schreibtisch sieht aus, als würde er locker 250 km/h fahren.

Das von Winkeln geprägte Design basiert auf einem einzigen Stück gefalteten Aluminium und Leder-Applikationen. Passend dazu bietet man eine elegante Lampe an, die den Arbeitsplatz erhellt. Zu befürchten ist, dass es sich an diesem Tisch nicht besonders bequem arbeitet. Die runden Kanten erleichtern verschiedenen Utensilien das Herunterfallen und das Ausstrecken der Beine wird eventuell durch das Tischbein gebremst. Der gemessen an der Arbeitsfläche große Platzbedarf des Möbels sollte für Menschen, die sich einen Aston Martin leisten können, hingegen kein Problem sein. [Andrew Liszewski / Tim Kaufmann]

[Via Fabio Luciani, Born Rich]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising