Der CyanogenMod AppStore nimmt Gestalt an

Cyaongen2

Vor einigen Wochen begannen die Entwickler des Android Custom-ROM CyanogenMod mit den Planungen für einen eigenen AppStore. Mittlerweile hat das von Entwickler Koushik Dutta geleitete Projekt Fortschritte gemacht und steht offenbar kurz vor der Fertigstellung.

Das neue Android-Repository soll sich komplett auf Root-Apps beschränken und vor allem Tools ein zuhause bieten, die Google aus dem offiziellen Android Market geworfen hat. Dazu gehören beispielsweise Konsolenemulatoren, deren Einsatz grundsätzlich nicht illegal ist, aber von Google nicht gerne gesehen wird. Auf seiner Google Plus-Seite zeigt „Koush“ einen Rohentwurf des AppStores, für dessen Start es allerdings noch keinen konkreten Termin gibt. Die Einnahmen, die mit der Market-Alternative erzielt werden, sollen zum Teil in die Entwicklung von CyanogenMod einfließen. Mit über einer Millionen Installationen (sowie unzähligen Derivaten) gehört CM zu den wichtigsten Custom-ROMs in der Android-Szene. Die Integration eines eigenen AppStores könnte dem Projekt in Zukunft weiteren Auftrieb verleihen.

[via Betanews ; Google Plus]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising