Google schließt drei weitere Services

Google Personal Search

Die Verschlankerung von Google geht weiter. Bis Mitte des Jahres 2012 sollen drei weitere Dienste abgeschaltet werden.

Picnic, eine Fotobearbeitungssoftware die Google im Jahr 2010 gekauft hatte, hoffte auf eine Integration in Picasa. Stattdessen wird der Dienst am 19. April abgeschaltet, “damit das Picnic-Team Fotobearbeitungsanwendungen für andere Google-Services entwickeln kann”, schrieb der Leiter des Produktmanagements Dave Girouard in einem Blogpost.

Google Message Continuity, ein Dienst der E-Mails von Exchange-Clients gebackupt hat, soll heruntergefahren werden, obwohl “hunderte” Unternehmen Interesse an so einem Service hatten. Außerdem wird noch Needlebase abgeschaltet, ein Dienst von dem vermutlich keiner von uns bisher gehört hat.

Außerdem verkündete Google, dass die Sky Map App für Android Mitte des Jahres als Open Source verfügbar gemacht werden soll. [Klaus Deja / Andrew Tarantola]

[via Google BlogPC World, ITespresso.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising