Unendliche Weiten fürs Lego-Männchen: Jugendliche befördern Lego-Figur in die Stratosphäre

Lego-Figur

Wie reist das Lego-Männchen in das Weltall? Natürlich per Helium-Ballon. Mit einem selbstgebauten Raumschiff und einem Wetterballon ist es zwei kanadischen Jugendlichen gelungen, ein Lego-Männchen fast 25 Kilometer in den Himmel zu schicken. Sogar eine Videoausrüstung hatte der kleine Kerl mit an Bord.

Das circa 30 Zentimeter lange „Raumschiff“ konstruierten die beiden 17-jährigen Mathew Ho und Asad Muhammad aus Styropor. Daran montierten sie Digital- und Videokameras sowie ein GPS-Gerät.

Das Video, das die beiden Jugendlichen auf Youtube veröffentlichten, zeigt den Flug der Lego-Figur im Zeitraffer. Die gesamte Reise bis zur Landung in Toronto dauerte 1:46 Stunden. Das Männchen schaffte es immerhin in die Stratosphäre, also die zweite Schicht der Erdatmosphäre, bevor der Ballon platzte. Die Rückreise trat die Figur mit einem selbst genähten Fallschirm an.

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Dauernd meinen irgendwelche Gestalten Ballons mit Kameras loszuschicken und es gibt ne Riesenstory darüber wie weit die Teile nach oben geflogen sind und wie toll das „spektakuläre“ Video doch sei – Bin ich der einzige der Videos von blauem Himmel langweilig findet?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising