Microsoft testet Notebooks mit integriertem Kinect

Kinect Laptop

Laut einem Bericht der US-Tageszeitung The Daily testet Microsoft derzeit Notebooks mit integrierter Kinect-Einheit. Die von der Xbox 360 bekannte Kamera mit Tiefensensor kann Gesten der Nutzer erkennen und diese in Kommandos umwandeln. Die ersten Prototypen stammen dem Artikel zufolge von Asus und sollen mit dem kommenden Betriebssystem Windows 8 ausgestattet sein.

Anstelle der sonst üblichen Webcam sollen sich bei den Prototypen oberhalb des Bildschirms eine Reihe von Sensoren befinden. Gemeinsam mit einer unterhalb des Displays angebrachten Leiste von LEDs, sollen sie die Funktionalität von Kinect realisieren.

Eine nicht näher genannte Quelle bei Microsoft hatte zudem bestätigt, dass es sich bei den Geräten in der Tat um offizielle Prototypen handle und man bereits mehrere unterschiedliche Notebooks für Versuche nutze. Ziel des Projekts sei es zu erproben, wie sich die Bewegungssteuerung bei künftigen mobilen Computern zur Bedienung von Windows 8 nutzen ließe, um sie später an verschiedene Notebook-Hersteller lizenzieren zu können.

Erst kürzlich hatte Microsoft auf der CES angekündigt, dass Kinect ab Februar als Hardware-Zusatz für PCs erhältlich sein soll. Eine Integration in Notebook-Gehäuse oder Monitore wurde bisland jedoch noch nicht offiziell angekündigt.

[via The Daily]

(Bild: The Daily)

Tags :
  1. und dann sitzen alle windows-user wie die Affen vor Ihren Laptops und wischen und hampel rum wie tom cruise in minority report ;D und die apfelmenschen streicheln ihre touchpads/screens

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising